Guido Burgstaller hat einen Lauf. Der ehemalige Teamspieler hat beim fulminanten 4:3-Erfolg vom FC St. Pauli über den 1. FC Heidenheim seinen vierten Saisontreffer erzielt.


Was für eine verrückte Partie das Duell zwischen Heidenheim und St.Pauli werden würde, konnte noch niemand ahnen, als Guido Burgstaller nach drei Minuten zum 1:0 für die Gäste traf. Für den Kärntner war es der bereits vierte Saisontreffer in den letzten vier Spielen. Kleindienst konnte jedoch nach 15 Minuten für Heidenheim ausgleichen. Ein Tor von Kyereh sorgte aber für die 2:1-Pausenführung von St. Pauli.

Schluss! Ende! Auswärtssieg! Wahnsinn! Nach einem ereignisreichen Spiel gewinnen die Kiezkicker beim FCH mit 4:3. Damit…

Gepostet von FC St. Pauli am Sonntag, 31. Januar 2021

Nach dem Seitenwechsel überschlugen sich die Ereignisse. Zunächst glich Kühlwetter unmittelbar nach Wiederanpfiff für Heidenheim aus (48.). Becker traf in der 72. Minute nach Vorlage von Burgstaller erneut zur Führung für die Gäste die Kleindienst fünf Minuten später egalisierte. Drei Minuten vor Schluss sorgte Zalazar mit dem 4:3 für St. Pauli für den furiosen Schlusspunkt.

St. Pauli verabschiedete sich mit den drei Punkten aus den Abstiegsrängen und verbesserte sich auf Platz 15. Die Heidenheimer, die in dieser Partie auf Konstantin Kerschbaumer vezichteten, rangieren weiter auf Rang zehn.