Der FC St. Pauli hat am neunten Spieltag der zweiten deutschen Bundesliga die Tabellenspitze erobert. Gegen Dynamo Dresden setzten sich die Hamburger im heimischen Millerntor-Stadion souverän mit 3:0 durch. Großen Anteil daran hatte erneut Guido Burgstaller.


Das Heimteam ging bereits nach zwei Minuten durch Mittelfeldspieler Christopher Buchtmann in Führung. Der Zehner zog kurz nach Anpfiff aus 25 Meter unhaltbar ab, nachdem ihm Daniel-Kofi Kyereh den Ball sehenswert mit der Hacke aufgelegt hatte. St. Pauli spielte in Folge souverän, ließ Dynamo wenig Möglichkeiten und sorgte in der 73.Minute für die Entscheidung. Nach einem Foul des ehmaligen Wolfsbergers Michael Sollbauer an Marcel Hartel trat Burgstaller zum Elfmeter an und versenkte diesen souverän. Für den Österreicher war es bereits Saisontor Nummer sieben, das dritte Tor hintereinander. Den Schlusspunkt setzte der eingewechselte Verteidger Marcel Beifus in der Nachspielzeit.

Der dritte Ligasieg in Folge bedeutet für St. Pauli den ersten Platz in der engen zweithöchten Spielklasse Deutschlands. Der bisherige Spitzenreiter Jahn Regensburg musste sich am Samstag mit einem Remis begnügen und gab erstmals in dieser Saison den Platz der Sonne ab. Dresden bleibt die Wundertüte der Liga und verweilt auf Platz elf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.