Der deutsche Drittligist Türkgücü München hat mit österreichischer Hilfe den zweiten Saisonsieg eingefahren. Der Ex-Mattersburger Philipp Erhardt trifft beim 4:3-Heimsieg über den VfB Lübeck zum zwischenzeitlichen 2:1. Der Münchner Aufsteiger  hält damit nach sechs Spielen in der 3. Liga bei neun Punkten.


Erhardt hat nach dem Ende des SV Mattersburg im Sommer die Burgenländer nach acht Jahren und über 100 Pflichtspielen verlassen. Der 27-Jährige hat in Deutschland am Dienstagabend mit dem Tor erstmals angeschrieben. Stefan Stangl war verletzungsbedingt nicht dabei