Nur wenige Stunden nach dem offiziellen Ende beim SV Werder Bremen hat Martin Harnik einen neuen Verein gefunden. Anders als zuvor – auch von uns – noch berichtet, zieht es den ehemaligen Nationalspieler jedoch nicht nach Dänemark, sondern in die fünfte deutsche Liga. Der Wechsel bedeutet quasi das Ende seiner Profilaufbahn.


Bei Harniks neuem Verein handelt es sich gemäß abendblatt.de um den TuS Dassendorf, der aktuell in der Hamburger Oberliga tätigt ist. Der Wechsel zum Fünftligisten dürfte im Speziellen private Gründe haben. Einerseits spielt mit Mattia Maggio sein zukünftiger Schwager bei dem Verein (fussifreunde.de), zudem baut der 33-Jährige in Hamburg gerade ein Haus. Seit Jahren betreibt Harnik zudem mehrere Shops im Party-Ausstattungsbereich und gleichzeitig gemeinsam mit Daniel Ginczek in Stuttgart einen Fleischladen.

Harnik bestritt während seiner Profikarriere 214 Spiele für den VfB Stuttgart (68 Tore, 35 Assists), 65 Spiele für Hannover 96 (32 Tore / 8 Assists), 47 Spiele für den SV Werder Bremen (8 Tore / 4 Vorlagen), 30 Spiele für Fortuna Düsseldorf (13 Tore / 3 Assists) und 23 Spiele für den HSV (3 Tore / 2 Vorlagen) und lieft zudem 68 mal für das österreichische Nationalteam auf (15 Tore).