Stefan Stangl spielt künftig in Deutschland. Der linke Außenverteidiger wechselt vom SKN St. Pölten zu 3.Liga-Aufsteiger Türkgücü München. Dort spielt er mit Patrick Hasenhüttl, dem Sohn von Southampton Trainer Ralph Hasenhüttl, zusammen. 


„Wir freuen uns riesig, dass wir die Verpflichtung von Stefan realisieren konnten. Er bringt jede Menge Qualität mit und wir versprechen uns von seiner Verpflichtung einiges. Mit seiner Erfahrung und Klasse soll er mithelfen, dass wir unsere sportlichen Ziele erreichen“, wird Türkgücu-Kaderplaner Roman Plesche auf der Vereinswebsite zitiert.

Stangl selbst sagt zu seinem Wechsel: „In der dritten Liga tummeln sich ehemalige deutsche Meister wie der TSV 1860 München und der 1. FC Kaiserslautern sowie weitere Traditionsklubs wie Dynamo Dresden und der MSV Duisburg. Außerdem wird es ein paar richtig reizvolle Derbys geben. Ich habe richtig Lust auf diese Klasse und diesen Verein, deshalb bin ich sehr glücklich, dass es mit dem Transfer geklappt hat und möchte ein wichtiger Bestandteil der Truppe werden.“

https://www.facebook.com/192550024142007/posts/3279962232067422/