Markus Obernosterer hat unglaubliche vier Assists beim Auswärtssieg der SV 07 Elversberg in der Regionalliga Südwest beigesteuert. Beim 4:2-Auswärtssieg gegen den FC 08 Homburg lieferte der 26-jährige Österreicher die Vorlagen zu allen Toren der Gäste. Kevin Maek, Moritz Göttel und zwei Mal Jan Washausen waren die Nutznießer seiner Vorarbeit. Für die Gastgeber trafen Marc Gallego und Marco Gaiser. Obernosterer, der nun bei insgesamt 17 Assists in dieser Saison bei vier Toren hält, spielte die Partie durch. Teamkollege David Schloffer stand ebenfalls in der Startformation und wurde in der 81. Minute ausgewechselt.

Die Mannschaft von Trainer Michael Wiesinger kommt damit Tabellenführer Waldhof Mannheim gefährlich nahe. Nach 31 Runden liegen die Elversberger nur einen Punkt hinter dem Tabellenführer und dürfen sich somit auch Hoffnungen auf den Meistertitel machen. Der zweite Platz, der auch zum Playoff um den Aufstieg in die 3. Liga berechtigt, dürfte ihnen auch nicht mehr zu nehmen sein. Unter der Woche geht es mit dem nächsten Spiel gegen den abgeschlagenen Tabellenletzten SV Saar 05 Saarbrücken weiter. Am Wochenende kommt dann der Tabellenprimus ins heimische Waldstadion Kaiserlinde zum großen Titel-Showdown.

 

Video: FC 08 Homburg – SV 07 Elversberg (Assists Markus Obernosterer ab 0:48).

 

Tipp – die brandneue 12terMann-App!

Ab sofort seid Ihr nicht mehr vom Facebook-Newsfeed abhängig, ob Ihr die neuesten Infos rund um das Nationalteam und die Legionäre zugestellt bekommt. Mit der 12terMann-App bekommt ihr alles brandaktuell auf euer Smartphone geliefert – und das natürlich gratis! Ihr müsst lediglich beim erstmaligen Start der App die ‪‎Mitteilungen‬ zulassen und schon versäumt ihr nichts mehr!

Hier geht’s zu den ‪‎Downloads‬:
📱 Android:    https://www.12termann.at/Android_App
📱 Apple iOS:  https://www.12termann.at/iOS_App

 

Die neuen Motive für Fanshirts rund um das ÖFB-Nationalteam sind da!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.