Julius Perstaller lieferte in der 10. Runde der 3. Liga in Deutschland einen Assist für den FC Hansa Rostock. Der 26-Jährige, der diesen Sommer von der SV Ried in die Ostseestadt wechselte, spielte sich gegen den 1. FC Magdeburg in der 48. Minute rechts frei, lief auf das gegnerische Tor zu und traf in Billard-Manier zur Führung der Hanseaten. Magdeburg-Goalie Jan Glinker wehrte den Schussversuch zunächst ab, vom Verteidiger Andre Hainault prallte der Ball dann aber doch ins eigene Tor hinein. Die Gäste aus Sachsen-Anhalt kamen in der 68. Minute durch Burak Altiparmak noch zum 1:1-Ausgleich, der zugleich auch den Endstand bedeutete.

Zwei Minuten nach dem Gegentreffer wurde der ehemalige Spieler von Wacker Innsbruck für Marcel Gottschling ausgewechselt. Der zweite ÖFB-Legionär im Diensten der Rostocker, Marco Kofler, stand aufgrund einer Gelbsperre nicht im Kader. Hansa liegt nun nach dem sechsten Unentschieden auf dem elften Platz in der Tabelle. In der nächsten Runde gastieren die Norddeutschen beim SV Wehen Wiesbaden.

VIDEO / Hansa Rostock – 1. FC Magdeburg / 48. Minute: Assist Julius Perstaller (ab 0:12).

 

Die neuen Motive für Fanshirts rund um das ÖFB-Nationalteam sind da!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.