Im Sommer wechselte Kevin Wimmer als unumstrittener Stammspieler des 1. FC Köln in die Premier League zu Tottenham Hotspur. Seine Erwartungen waren wohl groß, doch bisher sieht er bei den „Spurs“ kein Land. In der Premier League wartet er bis jetzt auf seinen ersten Einsatz, an dem belgischen Innenverteidiger-Duo Jan Vertonghen und Toby Alderweireld gibt es für Wimmer derzeit kein Vorbeikommen.

Lediglich zwei Einsätze in der UEFA Europa League sowie jeweils ein Einsatz im FA Cup bzw. im League Cup stehen für Kevin Wimmer derzeit zu Buche – zweifellos keine befriedigende Situation. Da kommt das kolportierte Interesse des Deutschen Bundesligisten und aktuell Tabellensechsten FC Schalke 04 natürlich wie gerufen. Die Schalker müssen aktuell einen langfristigen Ausfall von Innenverteidiger Benedikt Höwedes beklagen und davon abgesehen steht Wimmer schon länger auf der Wunschliste von Schalke-Manager Horst Heldt. Im Raum steht derzeit eine Leihe bis Saisonende, eventuell mit Kaufoption.

 

 

Die neuen Motive für Fanshirts rund um das ÖFB-Nationalteam sind da!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.