Seit dem Abstieg von Schalke 04 stand Alessandro Schöpf ohne Verein da. Auch hielten sich in den letzten Wochen die Gerüchte über den Nationalspieler in Grenzen – nun hat der Mittelfeldspieler jedoch einen Verein gefunden und bleibt damit in der deutschen Bundesliga.


Wie am späten Montagabend bekannt wurde, hat sich Arminia Bielefeld die Dienste des ehemaligen Nürnberger für die kommenden zwei Spielzeiten gesichert. Nach 5 1/2 Jahren Schalke und 143 Einsätzen für den Traditionsverein (16 Tore und 10 Assists) zieht der 27-Jährige nun weiter auf die Bielefelder Alm und setzt dort die Tradition österreichsicher Gastarbeiter fort. Neben Christian Gebauer und Manuel Prietl ist Schöpf somit der dritte rot-weiß-rote Kicker im aktuellen Kader der Bielefelder.