Borussia Mönchengladbach hat sich nach sieben Pflichtspielniederlagen in Folge zurückgemeldet und in der deutschen Bundesliga gegen den abgeschlagenen Tabellenletzten Schalke 04 einen 3:0-Auswärtssieg gefeiert. Stefan Lainer gelang dabei sein zweiter Saisontreffer.


Gegen das erneut erschreckend schwache Heimteam erzielte Kapitän Lars Stindl bereits nach einer Viertel Stunde den verdienten Führungstreffer für die Gäste. Trotz weiterer guter Chancen ging es mit diesem knappen Spielstand auch in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel änderte sich am Spielgeschehen nichts, die Gäste agierten weiterhin deutlich gefährlicher. In der 63.Minute wurden sie dafür belohnt. Nach einem Eckball von Jonas Hofmann hatte Lainer leichtes Spiel und konnte unbedrängt zum 2:0 einköpfen. Es war das erste Tor des Österreichers seit dem Derby im Oktober gegen den 1.FC Köln. Den 3:0-Endstand besigelte ein Eigentor des Schalkers Frederik Ronnow. Der starke Lainer wurde nach 89 Minuten für Louis Beyer ausgewechselt. Valentino Lazaro und Hannes Wolf bekamen bei Mönchengladbach ab Minute 77 bzw. 83 ebenfalls ein wenig Spielzeit.

Nach dem ersten vollen Erfolg in der Bundesliga seit Jänner befreite sich Gladbach vorübergehend und liegt nun mit einer Partie mehr als der SC Freiburg auf Platz neun der Tabelle. Schalke ist nach wie vor abgeschlagen Letzter und wird sich wohl mit einer Zukunft als Zweitligist anfreunden müssen.

NEU: Alle News direkt aufs Smartphone mit unserem Telegram-Newsservice (Instant-Messaging):

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.