Schalke 04 steckt mit den ÖFB-Legionären Guido Burgstaller und Alessandro Schöpf auch in der Vorbereitung für die neue Saison in einer sportlichen Krise. Nach der katastrophalen Bundesliga-Rückrunde haben die Schalker die beiden Testspiele gegen die Drittligisten SC Verl und KFC Uerdingen 05 verloren. Zumindest ist Anfang August ein 5:1-Testspielsieg gegen VfL Osnabrück gelungen.


Am Samstag setzt es eine 4:5-Niederlage gegen Verl, am Dienstagabend folgt die nächste Enttäuschung. Zwar sollen Testspielergebnisse nicht überbewertet werden, aber nach dem schwachen Frühjahr 2020 überzeugt Schalke auch in den Testspielen für die neue Saison spielerisch nicht. Schalke verliert gegen KFC Uerdingen mit 1:3. Guido Burgstaller und Alessandro Schöpf werden zur Pause eingewechselt, Schalke liegt hier bereits mit 0:2 zurück. Die beiden Österreicher geraten aber in der 73. Minute sogar mit 0:3 in Rückstand, das Tor erzielt mit Kevin Großkreutz übrigens ein alter Bekannter per Elfmeter. Ahmed Kutucu verkürzt auf 1:3, am Ende bleibt aber das nächste desolate Testspiel.