Unglücklicher Auftakt für Marcel Sabitzer in die neue Saison der deutschen Bundesliga. Der RB-Leipzig Legionär erzielt bei der 4:1-Auswärtsniederlage der Bullen bei Borussia Dortmund ein Eigentor.

Das Spiel begann für RB Leipzig zunächst äußerst vielversprechend. Der Tabellensechste der Vorsaison ging bereits nach 31 Sekunden durch Jean-Kevin Augustin im Dortmunder Signal Idunar Park in Führung. Doch in der 20. Minute gelang Dortmund durch Mahmoud Dahoud der schnelle Ausgleich. In der 40. Minute war es dann Marcel Sabitzer, der denn Ball ins eigene Tor verfrachtete und den BVB ungewollt in Führung brachte. Nach einem Freistoß von Marco Reus verlängerte der gebürtige Steirer den Ball unglücklich mit dem Kopf ins leipziger Gehäuse. Nur drei Minuten später sorgte Dortmunds Neuzugang Axel Witsel mit einem Seitfallzieher für den Pausenstand von 3:1. Sabitzer verfolgte dann die 2. Halbzeit, ebenso wie seine Landsmänner Konrad Laimer und Stefan Ilsanker, von der Bank aus. Für ihn kam Timo Werner ins Spiel, welcher das Ruder auch nicht mehr rum reißen konnte. In der Nachspielzeit sorgte Reus mit seinem 100. Bundesligator dafür, dass RB Leipzig das erste Mal in seiner Vereinsgeschichte am Tabellenende wiederzufinden ist. 

 

Das könnte dich auch interessieren

Tipp - die 12terMann-App!

Ab sofort seid Ihr nicht mehr vom Facebook-Newsfeed abhängig, ob Ihr die neuesten Infos rund um das Nationalteam und die Legionäre zugestellt bekommt. Mit der 12terMann-App bekommt ihr alles brandaktuell auf euer Smartphone geliefert - und das natürlich gratis! Ihr müsst lediglich beim erstmaligen Start der App die ‪‎Mitteilungen‬ zulassen und schon versäumt ihr nichts mehr!

Hier geht’s zu den ‪‎Downloads‬:
📱 Android: https://www.12termann.at/Android_App
📱 Apple iOS: https://www.12termann.at/iOS_App