Seit fast zwei Jahren ist Romano Schmid nun schon beim SV Werder Bremen unter Vertrag. In der zehnten Runde der deutschen Bundesliga, genauer gesagt bei der 1:2-Niederlage der Bremer gegen den VfB Stuttgart, konnte er sein Bundesliga-Debüt feiern. In der 80. Minute kam der 20-Jährige für Yuya Osako ins Spiel.


Im Jänner 2019 verschlug es den ehemaligen Sturm Graz- und Red Bull Salzburg-Mittelfeldmann nach Deutschland. Werder Bremen überwies den Salzburger eine Millionen Euro Ablöse für seine Dienste, um ihn einen Monat später wieder zurück nach Österreich zu verleihen. Eineinhalb Jahre lief er daraufhin für den Wolfsberger AC auf und konnte dabei auch internationale Luft schnuppern. Seit Sommer 2020 gehört Schmid zum Kader von Florian Kohfeldt an und konnte gegen Stuttgart sein Bundesliga-Debüt feiern.

Für Bremen gibt es derzeit hingegen wenig zu feiern. Seit sieben Spielen ist man sieglos, die letzten zwei Spiele endeten in einer Niederlage. In der Tabelle rangiert man derzeit auf dem zwölften Platz. Stuttgart schafft es hingegen auf den achten Platz aufzurücken.

Neben Schmid kamen bei der 1:2-Niederlage ebenfalls Marco Friedl und Sasa Kalajdzic zum Einsatz. Beide spielten von Beginn an.

Schon vor seinem ersten Bundesliga-Spiel hat uns Romano Schmid uns sein Trikot für unsere alljährliche 12termann-Weihnachts-Charity zugunsten SOS Kinderdorf zukommen lassen, auf das ihr derzeit sogar bieten könnt.