Florian Grillitsch wurde in der Vergangenheit bereits mit einigen Top-Klubs aus der italienischen Serie A in Verbindung gebracht. Nun zeigt auch ein Premier-League-Klub Interesse.


Im vergangenen Sommer wollte AC Milan den Mittelfeldspieler unbedingt zu sich holen, die Verhandlungen scheiterten jedoch an der Ablösesumme – TSG Hoffenheim forderte kolportierte 15 Millionen Euro. Auch AS Rom-Coach José Mourinho hat den 26-Jährigen auf dem Zettel.

Wie „Sky“ im Format „Transfer Update – die Show“ nun berichtet, schaltete sich mit Tottenham ein Klub aus der Premier League in den Transfer Poker ein. So suche Cheftrainer Antonio Conte Verstärkung im Mittelfeld.

Zu welchem Top-Klub es Grillitsch in Zukunft zieht, bleibt also weiterhin spannend. Fest steht allerdings, dass für den 33-fachen Nationalteamspieler im Sommer keine Ablöse zu zahlen wäre, da sein Vertrag Ende Juni ausläuft.