Schalke 04 feiert einen hochverdienten 2:1-Sieg gegen TSG Hoffenheim, Guido Burgstaller und Alessandro Schöpf zeigen dabei starke Leistungen. Florian Kainz und Werder Bremen kassieren in Freiburg eine bittere Niederlage im Kampf um den Klassenerhalt und Mainz 05 überrascht gegen Hertha Berlin mit Valentino Lazaro. Kevin Danso und Martin Hinteregger sehen beim Gegentreffer gegen Stuttgart nicht gut aus und Michael Gregoritsch erzielt als einziger Österreicher an diesem Spieltag ein Tor, das aber wegen Abseits aberkannt wird. Konrad Laimer darf sich gegen Frankfurt über seine zweite Saisonvorlage freuen.

Alles zu den Österreichern in der Bundesliga findet ihr in unserem Legionärs-Check!

Hertha BSC – Mainz 05 0:2

Tore: Quaison (40.; 65.)

ÖFB-Legionäre im Einsatz: Valentino Lazaro

Nach drei Niederlagen in Folge holt Mainz mit einem hochverdienten 0:2-Sieg gegen Hertha drei wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg. Der Mann des Spiels ist der Schwede Robin Quaison, der mit seinem Doppelpack das Spiel zugunsten der Mainzer entscheidet. Valentino Lazaro spielt bei Hertha durch, seine beste Aktion ist ein Querpass zu Selke, den Mainz-Verteidiger Hack gerade noch entschärfen kann.  Nachdem Karim Onisiwo letzte Woche nach langer Zeit wieder auf der Bank saß, stand er diesmal nicht im Kader.


Freiburg – Werder Bremen 1:0

Tore: Petersen (24.)

ÖFB-Legionäre im Einsatz: Florian Kainz

Werder Bremen kommt ohne Kapitän Zlatko Junuzovic, der wegen muskulärer Probleme fehlt, schwer ins Spiel und gerät in der 24. Minute früh in Rückstand. Freiburgs Topscorer Nils Petersen trifft per Elfmeter zum 1:0. Kurz vor der Halbzeitpause kommt Bremen zur ersten richtig guten Chance. Nach einer gefährlichen Ecke von Florian Kainz verfehlt Moisanders Kopfball das Tor nur knapp. Bremen kommt etwas stärker aus der Kabine, ein Tor will jedoch nicht mehr gelingen. Haberer vergibt in der 88. Minute einen Elfmeter und es bleibt bei einem knappen Sieg für Freiburg.

Marco Friedl verfolgte das Spiel von der Bank aus und muss damit weiterhin auf sein Debüt für Bremens erste Mannschaft warten.


Schalke 04 – Hoffenheim 2:1

Tore: Kehrer (11.), Embolo (28.) bzw. Kramaric (78.)

ÖFB-Legionäre im Einsatz: Guido Burgstaller, Alessandro Schöpf (bis Minute 96), Florian Grillitsch, Robert Zulj (ab Minute 58)

Schalke beginnt überfallsartig und kommt  durch Di Santos Weitschuss zur ersten guten Chance. Die Vorlage liefert Schöpf, der erst kürzlich seinen Vertrag bei den Königsblauen verlängert hat. In der 11. Minute gelingt Schalke der verdiente Führungstreffer, Kehrer köpft nach einer Ecke zum 1:0 ein. Kurz darauf schießt Embolo nach Vorlage von Schöpf das vermeintliche 2:0, aber das Tor wird zurecht wegen Abseits aberkannt. Hoffenheim, mit Grillitsch in der Startelf, hat große Probleme und kassiert in der 28. Minute das 0:2. Kapitän Vogt patzt und diesmal zählt das Tor von Embolo. In der zweiten Halbzeit lässt Guido Burgstaller zweimal seine Klasse aufblitzen. Nach einer Ecke scheitert er mit der Hacke an Hoffenheims Torwart, auch sein Volley nach wunderschöner Ballannahme verfehlt das Tor nur knapp. Hoffenheim gelingt durch Kramaric nur noch der 1:2-Anschlusstreffer.

Guido Burgstaller und Florian Grillitsch, der in der 77. Minute die gelbe Karte bekam, spielten durch, Alessandro Schöpf war bis zur 96. Minute im Einsatz. Stefan Posch stand verletzungsbedingt nicht im Kader von Hoffenheim.


Augsburg – Stuttgart 0:1

Tore: Gomez (27.)

ÖFB-Legionäre im Einsatz: Martin Hinteregger, Michael Gregoritsch und Kevin Danso (bis Minute 58)

Stuttgart holt den zweiten Dreier in Folge! Den entscheidenden und einzigen Treffer erzielt Mario Gomez. Der Sieg für die Schwaben geht vollkommen in Ordnung, da von Augsburg 90 Minuten lang viel zu wenig kommt.

Danso, Hinteregger und Gregoritsch standen alle in der Startelf von Augsburg. Gegen die offensiven Stuttgarter hatten Danso und Hinteregger von Beginn an viel zu tun. In der 26. Minute foulte Ersterer Ginczek, bekam die gelbe Karte und verursachte somit einen Freistoß aus gefährlicher Position. Dieser wurde unglücklich von Danso und Hinteregger in der Mauer abgefälscht, sodass Gomez sein 2. Saisontor erzielen konnte. Auf der anderen Seite netzte Gregoritsch per Abstauber zum vermeintlichen 1:1 ein, aber der Jubel des Österreichers hielt nicht lange. Der Videoschiedsrichter griff ein und das Tor wurde zurecht wegen Abseits aberkannt. Kevin Danso erwischte nicht seinen besten Tag – er beging dreizehn Fehlpässe und wurde in der 58. Minute ausgewechselt. Martin Hinteregger foulte in der Schlussphase im eigenen Strafraum Gomez, aber das Schiedsrichterteam entschied zur Verwunderung Vieler, keinen Elfmeter zu pfeifen.


Frankfurt – RB Leipzig 2:1

Tore: Chandler (22.), Boateng (26.) bzw. Augustin (13.)

ÖFB-Legionäre im Einsatz: Konrad Laimer, Stefan Ilsanker und Marcel Sabitzer

Eintracht Frankfurt feiert einen wichtigen Sieg im Spitzenspiel gegen RB Leipzig und ist damit auf Champions League-Kurs. In einer hitzigen und kampfbetonten Partie gehen die Leipziger durch Augustin (13.) in Führung, den Assist liefert Konrad Laimer, der inzwischen als rechter Verteidiger gesetzt ist. Die Freude hält aber nicht lange, innerhalb von vier Minuten drehen die Frankfurter das Spiel nach Toren von Chandler und Boateng. Beim 1:1 sieht Konrad Laimer nicht ganz so gut aus, sein Gegenspieler Chandler entwischt ihn bei einer Ecke und gleicht aus.

Neben Laimer standen auch Ilsanker und Sabitzer in der Startelf von Leipzig. Alle Österreicher zeigten vollen Einsatz und liefen jeweils mehr als 10Km. Besonders Sabitzer stach dabei mit 11,61Km heraus. In der 30. Minute holte er einen Elfmeter heraus, nachdem Laimer den Ball zurückerobert hatte. Der Elfmeter wurde wegen einer Abseitsstellung dann doch nicht gegeben. Stefan Ilsanker gewann 13 Zweikämpfe und brachte 36 Pässe an den Mann (Spitzenwert bei Leipzig).

 

Weitere ÖFB-Legionäre mit Kurzeinsätzen

Martin Harnik wurde beim 1:1 von Hoffenheim gegen Schlusslicht Köln in der 71. Minute eingewechselt, konnte jedoch keine entscheidenden Akzente mehr setzen. ÖFB-Kapitän Julian Baumgartlinger feierte mit Bayer Leverkusen einen 1:2-Erfolg gegen Hamburg, er wurde in der 88. Minute zur Verstärkung der Abwehr eingewechselt. Die Bayern gewannen durch einen Elfmeter von Lewandowski in der Nachspielzeit 1:2 in Wolfsburg. David Alaba wurde für die Champions League geschont und kam erst in der 66. Minute ins Spiel.

 

Das könnte dich auch interessieren:

Tipp - die 12terMann-App!

Ab sofort seid Ihr nicht mehr vom Facebook-Newsfeed abhängig, ob Ihr die neuesten Infos rund um das Nationalteam und die Legionäre zugestellt bekommt. Mit der 12terMann-App bekommt ihr alles brandaktuell auf euer Smartphone geliefert - und das natürlich gratis! Ihr müsst lediglich beim erstmaligen Start der App die ‪‎Mitteilungen‬ zulassen und schon versäumt ihr nichts mehr!

Hier geht’s zu den ‪‎Downloads‬:
📱 Android: https://www.12termann.at/Android_App
📱 Apple iOS: https://www.12termann.at/iOS_App

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.