Marcel Sabitzer hat am Samstagnachmittag in der 1. Deutschen Bundesliga sein Comeback für RB Leipzig gefeiert. Der ÖFB-Legionär ist beim 2:1-Heimsieg gegen Hertha BSC in der 69. Minute eingewechselt worden und ist damit nach seinem Muskelfaserriss Ende September zurückgekehrt. Sein Comeback krönt Sabitzer auch mit dem Siegestreffer in der 77. Minute. 


Hertha geht bereits in der achten Minute durch Jhon Cordoba in Führung, Dayot Upamecano gleicht aber nur drei Minuten später aus. In der 77. Minute, also nur acht Minuten nach seinem Comeback, verwertet Sabitzer einen Elfmeter zum 2:1-Endstand.