Konrad Laimer hat ein absolutes Traumtor im Duell gegen den FC Bayern München erzielt. Die deutliche 1:4-Heimniederlage von RB Leipzig in der vierten Bundesliga-Runde hat er damit jedoch nicht abwenden können. Bei den Gästen kam Neuzugang Marcel Sabitzer gleich gegen den Ex-Verein zu seinem Debüt.


Laimer zog in der 58. Minute beim Stand von 0:3 ab und traf aus etwa 25 Metern genau ins Kreuzeck zum Anschluss der ‘Bullen’. Davor hatten Weltfußballer Robert Lewandowski (Elfmeter), Jamal Musiala und Leroy Sané die Münchner nach 54 Minuten einen Dreitore-Vorsprung herausgeholt. Eric-Maxim Choupo-Moting sorgte mit seinem Treffer in der Nachspielzeit den Schlusspunkt in der Partie. Sabitzer, der bis zu seinem Wechsel nach München Leipzig-Kapitän unter dem jetzigen Bayern-Trainer Julian Nagelsmann war, wurde eine Minute nach Laimers Traumtor für Leon Goretzka eingewechselt.

Bayern liegt damit nach vier Spielen auf Platz zwei in der Tabelle, zwei Punkte hinter dem bislang noch makellosen VfL Wolfsburg. Leipzig befindet sich in einer kleinen Krise und steht mit nur drei Punkten auf Position 13. Nächste Runde spielen sie auswärts beim 1. FC Köln, der Rekordmeister erwartet hingegen den VfL Bochum in der Allianz-Arena.

 

https://twitter.com/RBLeipzig/status/1436748375551000582

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.