Florian Kainz und der 1. FC Köln bleiben in der Deutschen Bundesliga. Im Hinspiel mussten sich die Kölner Holstein Kiel noch mit 0:1 geschlagen geben. Im Relegations-Rückspiel gelang den Gaisböcken ein sensationeller 1:5-Sieg. ÖFB-Legionär Florian Kainz war mit seinen Akzenten auf der rechten Seite wesentlich am Verbleib in der Bundesliga beteiligt.


Das Hinspiel gegen Holstein Kiel hat der 1. FC Köln mit 0:1 verloren. Dementsprechend hoch war der Druck vor dem gestrigen Rückspiel. Äußerst souverän und effektiv agierte die Truppe von Trainer Friedhelm Funkel von Beginn an, 3:1 lautete der Spielstand nach 13 gespielten Minuten. Jonas Hector (3.) und Sebastian Andersson (6., 13.) erzielten die Tore. Andersson schnürte seinen Doppelpack nach Flanken von Florian Kainz per Kopf. Für die weiteren Treffer waren Rafael Czichos (39.) und Ellyes Skhiri (84.) verantwortlich. Für Holstein Kiel netzte Lee Jan-Sung (4.), in Summe war dieser Treffer dennoch zu wenig. Köln bleibt in der deutschen Bundesliga, Holstein Kiel ist in der kommenden Saison in der 2. deutschen Liga anzutreffen. 

Die Kölner verhinderten nach einer schwierigen Saison den siebten Abstieg der Vereinsgeschichte. Vor wenigen Wochen noch Abstiegs-Kandidat hat sich der 1. FC Köln im Spiel gegen Schalke 04 in letzter Minute auf den 16. Tabellenplatz gekämpft und landete damit am Relegationsplatz. Mit dem Verbleib in der Deutschen Bundesliga verabschiedete sich Trainer Friedhelm Funkel in die Pension, Nachfolger wird Steffen Baumgart. 

NEU: Alle News direkt aufs Smartphone mit unserem Telegram-Newsservice (Instant-Messaging):

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.