Am 28. Spieltag der Deutschen Bundesliga schoss sich der 1. FSV Mainz mit einem 5:0-Kantersieg gegen den SC Freiburg aus der Krise. Bis heute gab es aus den letzten acht Spielen nur einen vollen Erfolg. Karim Onisiwo hatte mit einem Tor und einem Assist dabei maßgeblichen Anteil am Heimerfolg seiner Mannschaft.


Die Freiburger kamen nach dem 1:1 gegen Bayern München mit viel Selbstvertrauen nach Mainz, der Gastgeber erwischte jedoch den besseren Start. Durch ein Tor von Jean-Paul Boetius konnte man nach 20 Minuten mit 1:0 in Führung gehen. Fünf Minuten später erhöhte Jean-Philippe Mateta auf 2:0. Mit dem 3:0 in der 33. Spielminute schnürte er dann kurz darauf seinen Doppelpack. In der zweiten Hälfte wurden die Gäste wieder etwas mutiger, die Tore erzielten allerdings die Heimmannschaft. Karim Onisiwo, der in Spielminute 55 aufs Feld kam, erhöhte auf 4:0 (73.) und bereitete auch noch den Treffer zum 5:0 durch Mateta vor (77.).

Durch den Sieg überholt Mainz Freiburg in der Tabelle und steht mit 33 Punkten nun 13 Punkte vor dem Relegationsplatz.

Das könnte dich auch interessieren

Tipp - die 12terMann-App!

Ab sofort seid Ihr nicht mehr vom Facebook-Newsfeed abhängig, ob Ihr die neuesten Infos rund um das Nationalteam und die Legionäre zugestellt bekommt. Mit der 12terMann-App bekommt ihr alles brandaktuell auf euer Smartphone geliefert - und das natürlich gratis! Ihr müsst lediglich beim erstmaligen Start der App die ‪‎Mitteilungen‬ zulassen und schon versäumt ihr nichts mehr!

Hier geht’s zu den ‪‎Downloads‬:
📱 Android: https://www.12termann.at/Android_App
📱 Apple iOS: https://www.12termann.at/iOS_App

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.