Karim Onisiwo hat beim 5:0-Heimsieg von Mainz 05 über den 1. FC Köln am 11. Spieltag der deutschen Bundesliga geglänzt. Der 30-jährige Offensivspieler holte einen Elfmeter und eine Gelb-Rote Karte heraus und sorgte obendrein mit seinem Treffer für den Endstand.

Onisiwo luchste in der zehnten Minute Köln-Verteidiger Luca Kilian den Ball ab, dieser legte den Wiener im Strafraum, wofür er die gelbe Karte sah. Den fälligen Elfmeter verwandelte Marcus Ingvartsen zum 1:0. Nur 18 Minuten später lief Onisiwo Kilian wieder davon, dieser konnte sich nur mit einem taktischen Foul helfen und flog folgerichtig mit Gelb-Rot vom Platz. Dominik Kohr in der 35. Minute und Anton Stach in der 40. Minute sorgten dann für die komfortable 3:0-Pausenführung. Mit der klaren Führung im Rücken und in Überzahl gingen die Mainzer in der zweiten Halbzeit nicht mehr das größte Risiko ein, dennoch traf Aaron Martin in der 73. Minute per Freistoß zum 4:0 und Onisiwo sorgte zehn Minuten später mit seinem vierten Saisontor für den Endstand. Onisiwo spielte aufseiten von Mainz 05 durch, sein Landsmann Marlon Mustapha stand nicht im Kader. Aufseiten der Kölner, die ihre höchste Saisonniederlage hinnehmen mussten, spielte Florian Kainz bis zur 80. Minute, Dejan Ljubicic fehlte, wie die ganze restliche Herbstsaison, verletzt.

Die Mainzer liegen damit mit 18 Punkten vorläufig auf Platz drei, der 1. FC Köln belegt mit 16 Punkten den neunten Platz, allerdings müssen die restlichen acht Spiele der Runde erst absolviert werden. Für die Mainzer geht es nächste Woche zum Auswärtsspiel gegen Bayern München, die Kölner empfangen die TSG Hoffenheim.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.