Am 5. Spieltag der deutschen Bundesliga feierte der 1. FC Köln einen 4:2-Auswärtssieg über den VfL Wolfsburg. Florian Kainz und Dejan Ljubicic waren dabei jeweils erfolgreich.

Der VfL Wolfsburg ging bereits in der zweiten Minute durch Lukas Nmecha in Führung. 20 Minuten später glich Dejan Ljubicic eiskalt per Flachschuss aus, vorbereitet wurde der Treffer durch Florian Kainz. Nachdem zehn Minuten später Paulo Otavio die Kölner per Eigentor nach einem Stanglpass von Jonas Hector in Führung brachte, war Florian Kainz in der Nachspielzeit der ersten Hälfte per Foulelfmeter erfolgreich. In der zweiten Hälfte passierte lange nichts, ehe Lukas Nmecha den VfL in der 79. Minute wieder ins Spiel brachte. Das Aufbäumen hielt allerdings nur zwei Minuten, da Sargis Adamyan nach abermaliger Vorarbeit von Kainz den FC endgültig auf die Siegerstraße brachte. Dejan Ljubicic und Florian Kainz wurden jeweils in der 88. Minute ausgewechselt, bei den Wolfsburgern saß Pavao Pervan auf der Bank, Patrick Wimmer fehlte verletzt.

Köln steht damit bei neun Punkten nach fünf Spielen und auf Tabellenplatz fünf, die Wolfsburger stehen mit lediglich zwei Punkten auf Platz 16.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.