Am 28. Spieltag der deutschen Bundesliga trennten sich Borussia Mönchengladbach und Mainz 05 mit 1:1. Mit Karim Onisiwo erzielte ein ÖFB-Legionär den Treffer der Mainzer.


In der 33. Minute ging Gladbach, bei denen Stefan Lainer durchspielte, verdient durch Stürmer Breel Embolo in Führung. Der Schweizer schloss eine Kombination, an der auch Lainer beteiligt war, im Strafraum ab. In der zweiten Hälfte, in der Mainz das Ruder in die Hand nahm, gelang Onisiwo in der 73. Minute mit einem trockenen Abschluss der Ausgleich. Damit liegt der Wiener in dieser Saison bei vier Toren. Danach konnte sich Gladbach bei Keeper Yann Sommer bedanken, der den Punkt festhielt. Onisiwo spielte bei den Mainzern durch, Kevin Stöger kam ab der 87. Minute zu einem Kurzeinsatz und David Nemeth saß über die komplette Spielzeit auf der Bank.

Mit der Punkteteilung liegen beide Mannschaften im Tabellenmittelfeld. Mainz liegt mit 38 Punkten auf Platz zehn und Gladbach mit Trainer Adi Hütter liegt vier Punkte dahinter auf Platz zwölf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.