Am 26. Spieltag der deutschen Bundesliga trennten sich im Topspiel die TSG Hoffenheim und der FC Bayern, nicht zuletzt durch einen Treffer von ÖFB-Legionär Christoph Baumgartner, mit 1:1. Damit halten die Hoffenheimer ihre Champions League-Chance am Leben. 

Nach zuletzt vier Siegen in Folge trat die TSG mit reichlich Selbstvertrauen gegen die Bayern, die am Dienstag noch den FC Salzburg mit einem 7:1-Sieg aus der Champions League warfen, an. Nach einem ausgeglichenen Start und Chancen auf beiden Seiten erzielte Baumgartner mit einer schönen Direktabnahme nach einer Flanke von David Raum in der 32. Minute den Führungstreffer. Für den Niederösterreicher war es bereits das sechste Saisontor. Doch noch in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit erzielte Robert Lewandowski per Kopf nach einer Ecke den Ausgleich. Hierbei sah Verteidiger Stefan Posch, der ebenso wie Florian Grillitsch durchspielte, nicht sonderlich gut aus. Er verlor den Polen aus den Augen. In der zweiten Hälfte gab es gute Chancen auf beiden Seiten, unter anderem erzielten die Münchner drei Abseitstore. Ein regulärer Treffer gelang aber keinem mehr. Baumgartner wurde in der 74. Minute ausgewechselt und auf Seiten der Bayern kam Marcel Sabitzer zu einem Kurzeinsatz, er betrat in der 81. Minute das Feld

Mit dem Unentschieden liegen die Bayern zehn Punkte vor Borussia Dortmund an der Tabellenspitze, während Hoffenheim punktgleich mit dem Tabellenvierten Freiburg auf Platz fünf liegt und damit mittendrin im Rennen um die Champions League-Plätze ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.