Guido Burgstaller ist bereits vor der 0:8-Klatsche von Schalke bei den Bayern aus dem Schalker Profikader gestrichen worden. Burgstaller ist laut sport1 in die U23 versetzt worden und muss bis fünften Oktober einen neuen Verein finden.


Burgstaller hat letzte Saison in 21 Ligaspielen kein einziges Tor erzielt, mit Vedad Ibisevic und Goncalo Paciencia hat Schalke außerdem zwei neue Stürmer verpflichtet.

Ein anderer Österreicher könnte auf Schalke aber immer wieder zu Einsätzen kommen. Alessandro Schöpf ist bei den Schalkern am Freitagabend gegen die Bayern in der 30. Minute eingewechselt worden, Suat Serdar musste verletzt vom Platz.