Micheael Gregoritsch bleibt mit dem SC Freiburg auf der Erfolgsspur. Der österreichische Teamstürmer siegte am Donnerstag mit dem Bundesligisten in der Europa League gegen Nantes mit 4:0. 

Lukas Kübler sorgte bereits nach 25 Minuten für die Führung der Gäste. Danach jagte Freiburg lange dem zweiten Tor hinterher. Erst Gregoritsch erlöste die Elf von Christian Streich in der 71. Minute. Dabei traf der Stürmer nach gekonnte Ballannahme aus der Drehung sehenswert zum 2:0. Damit gelang dem Steirer bereits sein dritter Treffer in dieser Europa-Cup-Saison. Ein Eigentor von Castelletto und ein Treffer von Woo-yeong sorgten am Ende für den deutlichen Auswärtssieg.

Freiburg behält mit dem Sieg die weiße Weste in Gruppe G und steht bereits in der K.O-Phase. Besonders beeindruckend: die Freiburger halten bei einem Torverhältnis von 11:1.