In der letzten Woche wurde bereichtet, dass Southampton FC in der Innenverteidigung für die kommende Spielzeit nachbessern möchte. Dabei wurde erstmals der Name Martin Hinteregger erwähnt, allerdings eher mit dem Hinweis darauf, dass der Österreicher gut zu dem von Ralph Hasenhüttl trainierten Team passen würde. Nun dürfte ein etwaiger Transfer allerdings konkreter werden.


Wie die Homepage onefootball.com berichtet, sieht Southampton gute Chancen auf einen Transfer des 27-jährigen Legionärs noch in diesem Sommer. Die Homepage bezieht sich dabei auf Informationen von Sky, wonach der torgefährliche Innenverteidiger um rund 22 Millionen Euro auf die Insel wechseln könnte. Grund für einen Transfer könnte die finanzielle Lage von Eintracht Frankfurt sein, das dringend auf Verkäufe angewiesen sei. Corona-bedingt soll der Eintracht ein Finanzminus von 20 Millionen Euro entstanden sein, eine Summe, die man durch einen Transfer von Martin Hinteregger auf einen Schwung wieder eingearbeitet hätte.

Stellt sich lediglich die Frage, ob Martin Hinteregger einen Transfer zu Southampton tatsächlich in Erwägung zieht, fühlt sich der Nationalspieler in Frankfurt unter Trainer Adi Hütter doch pudelwohl und ist dort absoluter Fanliebling.