Martin Hinteregger und Eintracht Frankfurt – das passt einfach. Der Fan-Liebling in Hessen könnte aber schon bald den Absprung wagen. Wie vom Twitter-Account insidersge1899 kolportiert könnte der Teamspieler die Börsenstadt verlassen.


119 Mal trug Hinteregger bereits das Trikot der Eintracht, Gerüchten zufolge könnte damit aber bald Schluss sein. Wie auf dem Kurznachrichtendienst Twitter herumgeistert, könnte der Kärntner vor einer Rückkehr zu Borussia Mönchengladbach stehen. Der Autor des Tweets bezieht sich dabei auf interne Quellen des Vereins.

Gespräche über einen möglichen Wechsel von Hinteregger zu den Fohlen sollen bereits laufen, dabei wird eine Ablösesumme zwischen acht und zehn Millionen Euro in den Raum gestellt. Der 65-fache österreichische Nationalteamspieler würde bei Gladbach wieder auf seinen alten Trainer Adi Hütter treffen. Dieser war vor Saisonbeginn von Eintracht nach Gladbach gewechselt.

Ein Engagement bei der Borussia wäre für Hinteregger zudem kein Neuland. Bereits 2016 kickte der Innenverteidiger auf Leihbasis in Gladbach. Laut seiner Biografie soll er damals auch auf eigene Faust einen fixen Wechsel verhandelt haben, was aber scheiterte. Nach zehn Spielen für die Fohlen kehrte Hinteregger nach Salzburg zurück. Von dort ging es zunächst zum FC Augsburg und später nach Frankfurt. In Hessen mauserte sich “Hinti” zum absoluten Fanliebling.