Nach der Europameisterschaft beginnt für die ÖFB-Stars die Entscheidung nach dem zukünftigen Arbeitgeber. Speziell Marcel Sabitzer wird dabei von gleich mehreren europäischen Top-Klubs umgarnt.


Noch steht Marcel Sabitzer bei RB Leipzig unter Vertag und ist sogar Kapitän der Ostdeutschen – die Frage ist aber wie lange noch. Wie die deutsche Bild-Zeitung berichtet, sind die Leipziger bereit ihren Spielführer für knapp 50 Millionen Euro ziehen zu lassen. Der 53-fache Teamspieler, dessen Vertrag noch bis 2022 läuft, hat bereits vor seiner starken Europameisterschaft das Interesse mehrerer europäischer Spitzenklubs geweckt.

Neben Arsenal London und AS Roma soll nun auch der AC Mailand sein Interesse am Mittelfeld-Akteur bekundet haben. Gerüchten zufolge hätte Milan dabei die besten Karten sich die Dienste des 27-Jährigen zu sichern, da dieser auch kommende Saison in der Champions League auflaufen will. Bereits länger wird aber auch Tottenham in Verbindung mit Sabitzers Namen genannt und auch Atletico Madrid soll am Österreicher interessiert sein.