Was für eine Schlussphase in Bielefeld. Aleksandar Dragovic schießt Leverkusen gegen den Aufsteiger in nahezu der letzten Minuten zum Sieg über den Aufsteiger.


Leon Bailey schickte die Werkself nach 27 Minuten das erste Mal auf die Erfolgsstraße. Der pfeilschnelle Jamaikaner sorgte mit einem strammen Schuss nach gekonntem Doppelpass für die Führung. Kurz nach der Pause dann aber die kurioseste Szene des Spiels. Leverkusen-Keeper Lukas Hradecky rutscht der Ball bei einem Rückpass von Sinkgraven über den Standfuß, weshalb er beim Abschlag mit rechts ein Luftloch schlägt. Die Kugel kullert über die Linie.

Am Ende darf sich der Schlussmann bei Dragovic bedanken, dass sein folgenschwerer Fehler nur eine Randnotiz in diesem Spielbericht ist. Obwohl die Leverkusener drückend überlegend waren, brauchte es den österreichischen Innenverteidiger um das Spiel doch noch zu gewinnen. In der 88. Minute nützt Dragovic Konfusion in der Hintermannschaft von Bielefeld zum Nachschuss und zum späten Siegtor. Dragovic, der erst in der 50. Minute für Lars Bender aufs Feld kam, avancierte demnach zum späten Matchwinner und schickte die Arminia mit Manuel Prietl, in den Tabellenkeller.

88. Aleks bringt uns wieder in Führung! #DSCB04 1:2

Gepostet von Bayer 04 Leverkusen am Samstag, 21. November 2020