Fortuna Düsseldorf durfte auswärts gegen den SC Freiburg einen wichtigen 2:0-Sieg im Abstiegskampf feiern. Ebenfalls feiern konnte dabei Kevin Stöger. Der ÖFB-Legionär lieferte die Assists zu beiden Toren.


Der erste Assist erfolgte in Minute 37: Nach einer kurz ausgeführten Ecke flankte Stöger den Ball hoch in die Mitte, wo Verteidiger Andre Hoffmann am höchsten aufstieg und zum 0:1 einnickte. In Minute 61 folgte dann der zweite Streich – und was für einer. Nach einer missglückten Ecke der Freiburger kommt Stöger zum Ball, der auf Erik Thommy weiterleitet. Dieser setzt einen Sprint über fast das ganze Spielfeld an, um den Ball an Freiburg-Keeper Schwolow vorbeizuschieben. 

Das 0:2 ist für die Gäste ein wahrlich wichtiger Sieg, denn mit den drei Punkten hievt sich die Fortuna auf den Relegationsplatz. Freiburg hingegen, fällt nach dem Unentschieden zwischen Gladbach und Hoffenheim, auf den achten Platz zurück.

Aus österreichischer Sicht standen zwei von drei Legionären in der Startelf, obwohl einer davon den Platz vorzeitig verlassen musste. Markus Suttner verletzte sich in der 20. Minute und wurde für Gießelmann ausgewechselt. Philipp Lienhart sah das Spiel von der Bank aus. 

 

NEU: Alle News direkt aufs Smartphone mit unserem Telegram-Newsservice (Instant-Messaging):

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.