Christoph Baumgartner hat am Samstag über sein zweites Saisontor jubeln dürfen. Der österreichische Nationalspieler traf beim komfortablen 3:1-Sieg der TSG Hoffenheim über den VfL Wolfsburg.


Die Wölfe aus der Autostadt müssen die erste Saison-Niederlage hinnehmen. Jedoch hatte das Spiel für die Gäste aus Wolfsburg gut begonnen. Bereits nach 25 Minuten sorgte Baku für die Führung des Tabellenzweiten. Unmittelbar vor der Pause konnte jedoch Kramaric in der Nachspielzeit der ersten Spielhälfte ausgleichen. Nach Wiederanpfiff übernahmen die Hausherren immer mehr das Kommando.

Schließlich war es der ÖFB-Kicker Baumgartner, der mit seinem zweiten Saisontreffer die Hoffenheimer nach 73 Minuten in Führung schoss. Nur acht Minutenspäter erhöhte Kaderabek auf 3:1 und besiegelte damit den Endstand und die erste Niederlage für die Van Bommel-Elf, die zuvor erst zwei Gegentore in fünf Partien hinnehmen mussten und nun von Bayer 04 Leverkusen auf Rang drei verdrängt wurde. Hoffenheim hat mit dem Dreier sich in die obere Tabellenhälfte geschoben und ist nun Neunter.