In einem „elfmeterreichen“ Spiel zwischen der TSG Hoffenheim und dem 1. FC Köln traf Christoph Baumgartner sehenswert zum zwischenzeitlichen 2:0.


Der erste von drei Elfmetern resultierte aus einem Handspiel von Köln-Verteidiger Cestic. TSG-Angreifer Kramaric stellte in Folge bereits früh auf 1:0 (7.). Nach rund einer halben Stunde erzielte Baumgartner sehenswert sein fünftes Saisontor. Der offensive Mittelfeldspieler leitete einen Schuss von Mitspieler Gacinovic per Ferserl gekonnt ins Kölner Tor ab und stellte damit auf 2:0 (28.).

Eine Viertelstunde vor Schluss gab es den zweiten Elfmeter für Hoffenheim – und auch hier stand Baumgartner im Mittelpunkt. Der Nationalteamspieler wurde nach einer schnell ausgeführten Ecke von Modeste zu Fall gebracht. Den daraus resultierenden Strafstoß nutzte Kramaric, um seinen Doppelpack zu schnüren (75.).

Nur wenige Minuten später zeigte Schiedsrichter Jablonski zum bereits dritten Mal auf den Punkt. Diesmal wurde den Kölnern ein Strafstoß zugesprochen, doch Modeste scheiterte an Hoffenheim-Torhüter Baumann (78.), womit die TSG mit dem 3:0-Erfolg wichtige Punkte einfahren konnte.

Standings provided by SofaScore LiveScore