Am vorletzten Spieltag der Bundesliga konnten zwei Österreicher mit Torbeteiligungen aufzeigen. Martin Harnik erzielte das Führungstor von Hannover gegen Hertha und Guido Burgstaller bereitete das 0:1 von Schalke in Augsburg vor. Die Königsblauen dürfen sich über die Vizemeisterschaft freuen und spielen nächstes Jahr in der Champions League.

Alles zu den Österreichern in der Bundesliga findet ihr in unserem Legionärs-Check!


Stuttgart – Hoffenheim 2:0

Tore: Gómez (25.; 74.)

ÖFB-Legionäre im Einsatz: Florian Grillitsch und Robert Zulj (ab der 22. Minute)

Hoffenheim muss nach einer 0:2-Niederlage gegen Stuttgart um die Champions League bangen. Der Mann des Spiels ist Mario Gómez, der mit einem Doppelpack glänzt.

Florian Grillitsch stand nach seiner Gelbsperre zurück in der Startelf und spielte durch. Er legte 11,58 Kilometer zurück und war der zweikampfstärkste Spieler von der TSG. Robert Zulj wurde in der 22. Minute eingewechselt und gab vier Torschüsse ab. Aufgrund von Leistenproblemen stand Stefan Posch nicht im Kader von Hoffenheim.


Bremen – Bayer Leverkusen 0:0

ÖFB-Legionäre im Einsatz: Marco Friedl, Florian Kainz (bis zur 46. Minute), Zlatko Junuzovic (bis zur 91. Minute) und Julian Baumgartlinger

In einer chancenarmen Partie trennen sich Bremen und Leverkusen mit 0:0. Ein Punkt, der für Bayer 04 im Kampf um die Champions League zu wenig ist.

Im Mittelpunkt stand Werder Kapitän Junuzovic, der zum letzten Mal im Weserstadion auflief. Der offensive Mittelfeldspieler steht vor einem Wechsel zu Red Bull Salzburg. In der Nachspielzeit wurde er ausgewechselt und von den Bremen-Fans unter großem Applaus verabschiedet. Marco Friedl zeigte eine solide Leistung, nach vorne ging jedoch nicht viel. Für Florian Kainz war die Partie schon nach einer Hälfte vorbei. Seine beste Aktion war ein Heber, der das Tor aber klar verfehlte. Julian Baumgartlinger spielte zum ersten Mal als Innenverteidiger und überzeugte auch auf dieser Position. Er brachte 59 Pässe an den Mann und legte 10,63 Kilometer zurück.


Hannover – Hertha 3:1

Tore: Harnik (4.), Sane (40.), Füllkrug (42.) bzw Selke (73.)

ÖFB-Legionäre im Einsatz: Martin Harnik (bis zur 80. Minute) und Valentino Lazaro (bis zur 78. Minute)

Dank einer bärenstarken ersten Halbzeit fixiert Hannover endgültig den Klassenerhalt.

Schon nach vier Minuten brachte Martin Harnik mit einem Schuss ins lange Eck die Hausherren in Führung – sein 8. Saisontor. Auch in der zweiten Halbzeit kam der Österreicher zu einer Topchance, die Jarstein aber parierte. Nach 80 Minuten war für ihn der Arbeitstag vorbei. Valentino Lazaro zeigte nach 35 Sekunden sein Können, als er per Hacke mustergültig für Kalou auflegte, der jedoch vergab. In der Folge tauchte Lazaro wie seine  Mitspieler etwas ab und wurde in der 78. Minute ausgewechselt.


Augsburg – Schalke 1:2

Burgstaller und Schöpf werden mit Schalke Vizemeister und spielen Champions League

Weiterlesen...

Weitere ÖFB-Legionäre im Einsatz

RB Leipzig holte nach schwachen letzten Wochen einen wichtigen 4:1-Sieg gegen Wolfsburg und hat somit die Qualifikation für die Europa League am letzten Spieltag selbst in der Hand. Konrad Laimer wurde in der 69. Minute eingewechselt. Mainz konnte mit einem überraschenden 1:2-Sieg gegen Dortmund den Klassenerhalt endgültig fixieren. In der 63. Minute kam Karim Onisiwo ins Spiel, doch auch in seinem 8. Saisoneinsatz wollte ihm keine Torbeteiligung gelingen.

 

VIDEO: Tore des 33. Spieltags in der deutschen Bundesliga.

 

Das könnte dich auch interessieren:

Tipp - die 12terMann-App!

Ab sofort seid Ihr nicht mehr vom Facebook-Newsfeed abhängig, ob Ihr die neuesten Infos rund um das Nationalteam und die Legionäre zugestellt bekommt. Mit der 12terMann-App bekommt ihr alles brandaktuell auf euer Smartphone geliefert - und das natürlich gratis! Ihr müsst lediglich beim erstmaligen Start der App die ‪‎Mitteilungen‬ zulassen und schon versäumt ihr nichts mehr!

Hier geht’s zu den ‪‎Downloads‬:
📱 Android: https://www.12termann.at/Android_App
📱 Apple iOS: https://www.12termann.at/iOS_App

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.