Nach seinem Treffer letzte Woche konnte Christoph Baumgartner auch am 3. Spieltag der deutschen Bundesliga beim Spiel Bayer Leverkusen gegen seine TSG Hoffenheim anschreiben. Der 23-jährige leitete den überzeugenden 0:3-Sieg mit einem Traumtor ein.

Baumgartner erzielte bereits in der neunten Minute die Führung, als er traumhaft mit der Ferse Leverkusen-Keeper Lukas Hradecky bezwang. Der Niederösterreicher leitete den Treffer selbst mit ein und schloss dann herrlich ab. In der 35. Minute erhöhte Andrej Kramaric für die Kraichgauer, er versenkte einen Kopfball aus kurzer Distanz. Leverkusen hatte mehr vom Spiel und erspielte sich auch einige gute Chancen, aber die Werkself blieb im Abschluss glücklos. In der 78. Minute erzielte Georginio Rutter per schönem Schlenzer dann den Endstand. Diesen erlebte Baumgartner nicht mehr mit, er wurde in der 69. Minute ausgewechselt. Sein Landsmann Stefan Posch saß über die kompletten 90 Minuten auf der Bank.

Mit dem Sieg liegt Hoffenheim mit sechs Punkten auf Tabellenplatz fünf, Leverkusen hingegen steht noch ohne Punkte da und schlittert langsam aber sicher in eine Krise.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.