Michael Langer muss beim Debüt im Tor der Schalker drei Gegentore hinnehmen. Schalke verliert am zehnten Bundesliga-Spieltag gegen Bayer Leverkusen klar mit 0:3, ÖFB-Teamkapitän Julian Baumgartlinger trägt sich dabei in die Torschützenliste ein. Auch Aleksandar Dragovic hat bei einem Tor seine Finger mit im Spiel.


Der 35-Jährige Langer, der als dritter Goalie auf Schalke nach 13 Jahren Pause zu seinem zweiten Bundesliga-Einsatz kommt, muss am Sonntagabend früh ein Gegentor hinnehmen. Der Schalker Malick Thiaw erzielt nach einem Eckball per Kopf ein Eigentor, er wird dabei aber leicht von Dragovic gestoßen und damit geschickt zum Eigentor “provoziert” – der VAR sieht kein Foulspiel und greift nicht ein. Leverkusen geht auf Schalke in Führung (10.).

Danach verhindert Langer das 2:0 für Bayer Leverkusen, hält einige wichtige Bälle. Auch nach dem Seitenwechsel lässt sich der 35-Jährige nichts zu Schulden kommen, an den zwei weiteren Toren ist er unschuldig. In der 66. Minute wehrt Langer einen Schuss von Julian Baumgartlinger ab. Beim darauffolgenden Eckball von Leon Bailey ist Baumgartlinger per Kopf zur Stelle und erhöht auf 2:0 für die Gäste aus Leverkusen (67.).

Die 72. Minute ist für Schalke ein kleiner Hoffnungsschimmer, die in dieser Saison sieglosen Knappen bekommen einen Elfmeter zugesprochen. Der Hoffnungsschimmer ist aber schnell erloschen, Steven Skrzybski scheitert vom Punkt. Sechs Minuten später erzielt Patrik Schick den 3:0-Endstand (78.). Baumgartlinger und Dragovic spielen bei Leverkusen durch, Langer klarerweise bei Schalke im Tor. Alessandro Schöpf sitzt bei den Hausherren auf der Bank.