Der 1. FSV Mainz 05 befördert die TSG Hoffenheim in eine kleine Ergebniskrise. Die Mainzer gewinnen mit 2:0. Erfreulich aus österreichischer Sicht: Karim Onisiwo konnte einen Assist verzeichnen.


In der 79. Minute legte der 29-Jährige Offensivmann das zwischenzeitliche 1:0 durch Lee Jae-sung vor. Es war schon der achte Assist in der laufenden Bundesliga-Saison. Damit hat er gleich viele Vorlagen in dieser Saison wie Marco Reus und sogar mehr wie Joshua Kimmich oder Leroy Sane. 

Den Endstand von 2:0 fixierte Moussa Niakhaté durch einen Elfmeter. Mit diesem Sieg festigt man den zehnten Tabellenplatz. Hoffenheim befindet sich dafür derzeit in einer kleinen Krise. Es ist schon die dritte Niederlage in Folge für die Mannschaft von Sebastian Hoeneß.

Abseits von Karim Onisiwo kamen weitere ÖFB-Legionäre ebenfalls auf Spielminuten. Kevin Stöger kam bei Mainz in der 89. Minute aufs Feld, David Nemeth sah das Spiel von der Bank aus. Bei Hoffenheim stand Stefan Posch in der Startelf. Florian Grillitsch und Christoph Baumgartner kamen beide in der 62. Minute ins Spiel.