David Alaba, der die Bayern wohl mit Saisonende verlassen wird, macht auch sportlich auf sich aufmerksam. Der Österreicher erzielt am 18. Bundesliga-Spieltag den 4:0-Endstand auswärts gegen Schalke 04


Die Bayern haben das Spiel im Griff, Schalke hält aber in der ersten Halbzeit gut dagegen und ist nicht – wie von vielen erwartet – chancenlos. Thomas Müller (33.) schießt die Gäste trotzdem plangemäß noch in der ersten Halbzeit in Führung. Kurz nach dem Seitenwechsel ist Robert Lewandowski (54.) mit dem 2:0 zur Stelle. Lange hält Schalke-Goalie Ralf Fährmann seine Mannschaft im Spiel bzw. bewahrt sie vor einem höheren Rückstand. 

In der 88. Minute köpft Müller nach einer Ecke von Joshua Kimmich zum 3:0 ein, nur wenige Augenblicke später zieht David Alaba aus knapp 18 Metern ab. Sein Schuss fällt zu zentral aus, Fährmann patzt aber und der Ball landet zum 4:0-Endstand im Tor.