Von Abstiegssorgen und Trainerentlassungen.

Der arg bedrohte Abstiegskandidat aus Nürnberg hat drei Runden vor Schluss Trainer Verbeek entlassen. Nach Verzweiflung sieht das ganze natürlich nicht aus. Ob es einen Effekt auf Emanuel Pogatetz und Co. haben wird, bleibt abzuwarten und kann am Samstag beim Gastspiel in Mainz beobachtet werden. Martin Harnik kämpft bereits am Freitagabend (20:30) mit dem VfB Stuttgart in Hannover um den vorzeitigen Verbleib in der deutschen Fußball-Bundesliga, während der HSV beim FC Augsburg und Eintracht Braunschweig bei Hertha BSC Berlin bereits zum Siegen verdammt sind.

Immer über das ÖFB-Nationalteam und unsere Legionäre in Deutschland und Resteuropa informiert sein:

12terMann WhatsApp-Broadcast

Du folgst 12terMann auf Facebook, bekommst aber nicht alle aktuellen Benachrichtigungen? Klick Hier!

vs.

14_DFL   15_DFL
Freitag, 25.04.2014 / 20:30

Am Freitagabend trifft Hannover 96 auf den VfB Stuttgart. Die Schwaben reisen mit viel Selbstvertrauen in den Norden, holten sie doch aus den letzten drei Spielen sieben Punkte. Hannover schien lang aus dem Abstiegskampf raus zu sein, verliert man jetzt aber gegen den VfB, liegt man nur noch einen Punkt vor den Schwaben. Es ergibt sich also eine Situation, in der beide Teams eigentlich gewinnen müssten. Würde Hannover den Dreier holen, wären sie wohl abgesichert und könnten für die nächste Saison planen, der VfB muss von Spiel zu Spiel schauen. Mit einem Sieg könnte sich die Stevens-Truppe auch absichern.

Martin Harnik wird wieder im linken Mittelfeld vom VfB auflaufen. Mit seinem Doppelpack gegen Schalke hat er maßgeblichen Anteil am Höhenflug der Stuttgarter. Zuletzt stand der Österreicher auch in dem Kicker-Elf-des-Spieltag. Außerdem gab Harnik ein lesenswertes Interview in der Bild.  (maha)

 

 

vs.

01_DFL   11_DFL
Samstag, 26.04.2014 / 15:30

In den letzten beiden Spielen gegen den FC Bayern München gab es für Werder Bremen ein 0:7 und ein 1:6 und nichts weniger wird von den Bayern–Fans an diesem Wochenende erwartet. Nach dem torlosen Ballbesitz-Fußball in Madrid muss der Torriecher wieder gefunden werden. Mandzukic wurde im Sturmzentrum zu oft alleine gelassen und wich dabei oft auf die Flügel aus. Erst als Müller und Götze (spät) eingewechselt wurden, entstand Torgefahr. Auch weil Thomas Müller bekannt dafür ist, in die richtigen Räume zu sprinten und so für Platz für Mitspieler zu sorgen, der vor seiner Einwechslung relativ einfach von der Madrid-Defensive zugestellt werden konnte. David Alaba war in Madrid neben Arjen Robben einer der besseren Münchner. Im Gegenpressing hat er seine Qualitäten unheimlich verbessert, hatte dabei wichtige Zweikämpfe gewonnen, Bälle erobert und war dabei ständig in Bewegung.

Für die Münchner geht es in den nächsten Tagen und Wochen um die berühmte Wurst. Es besteht die historische Chance auf die Triple-Verteidigung. Es liegt nahe, dass das Bundesligaspiel nicht die größte Priorität genießen wird. Ob Pep Guardiola darüber hinaus seine Aufstellung, die er für Madrid im Kopf hat, bereits am Samstag auflaufen lassen wird, darf bezweifelt werden. Werder Bremen hat andere Sorgen. Die Grün-Weißen brauchen nur mehr einen Punkt aus den letzten drei Spielen, um auch rechnerisch nicht mehr Absteigen zu können. Sebastian Prödl und Zlatko Junuzovic werden am Samstag wieder gemeinsam in der Startelf stehen und versuchen den Punkt bereits in München zu sichern. Die Bayern haben allerdings die letzten sieben Pflichtspiele (sechs in der Bundesliga und eines im DFB-Pokal) gegen Bremen alle gewonnen. (sami)

 

 

vs.

 
Samstag, 26.04.2014 / 15:30

Die Erleichterung nach dem 4:2-Erfolg gegen Borussia Mönchengladbach war in Freiburg riesengroß. Mit acht Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz ist den Freiburgern der Klassenerhalt nur mehr rein rechnerisch zu nehmen. Somit lassen sich auch die Gelbsperren der Stammspieler Sorg und Klaus leichter verschmerzen. SCF-Trainer Christian Streich ließ sich in der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Wolfsburg alle Möglichkeiten offen, diese Ausfälle zu kompensieren. Eine Variante wäre zum Beispiel, den Halb-Österreicher Schmid auf die Rechtsverteidigerposition zurückzuziehen und die Flügel mit Fernandes und Freis zu besetzen.

Während Freiburg dem Abstiegsdruck entkommen konnte, steht für Wolfsburg noch einiges auf dem Spiel. Auf den Champions League-Qualifikationsplatz, den derzeit Bayer Leverkusen innehält, fehlt nur ein einziger Punkt. Mit einem Sieg über Freiburg kann der VfL Wolfsburg in der Tabelle vorrücken, sollte die Werkself im Fernduell, gegen Dortmund nicht als Sieger vom Platz gehen. Wölfe-Coach Dieter Hecking muss bei diesem Vorhaben auf Luiz Gustavo verzichzten. Auf der Sechser-Position des Brasilianers könnte diesmal Medojevic oder Arnold auflaufen.

Philipp Zulechner fehlte aufgrund einer leichten Schulterverletzung letzte Woche gegen Gladbach. Der Wiener konnte bis Freitag noch nicht ins Training einsteigen und wird deshalb aller Voraussicht nach auch gegen den VfL Wolfsburg nicht im Kader stehen.

Unser Tipp: Nach dem fast sicheren Klassenerhalt kann Freiburg befreit aufspielen und den Wölfen das Leben schwer machen. Trotzdem tippen wir darauf, dass Wolfsburg das Spiel gewinnt und Platz vier in der Tabelle übernimmt. (chris)

 

 

vs.

07_DFL   17_DFL
Samstag, 26.04.2014 / 15:30

Am 24.04.14 übernahm Roger Prinzen das Traineramt beim 1. FC Nürnberg. Mittwoch trainierte er erstmals die Mannschaft, tags darauf setzte er zur geplanten Nachmittagseinheit noch ein morgendliches Training an. “Der erste Eindruck ist gut, die Jungs ziehen voll mit”, sagte Prinzen auf der Pressekonferenz am Donnerstag, 24.04.14. Auch eine Reaktion der Mannschaft, die viele bereits abgeschrieben haben, hat der Übungsleiter bemerkt: “Ich habe das Gefühl, dass die Mannschaft sich der Situation bewusst ist und auch ein bisschen Trotz entwickelt hat.“

In den verbleibenden drei Spielen gilt es nun, alle Kräfte für den Klassenerhalt zu bündeln. “Meine volle Konzentration gilt der Mannschaft”, so Prinzen, der die Mannschaft in dieser Saison bereits einmal trainierte und im Oktober 2013 im Auswärtsspiel bei Eintracht Frankfurt ein Unentschieden verbuchte. “Wenn das überhaupt geht, dann bin ich jetzt noch heißer und enthusiastischer als damals”, so Prinzen. “Ich bin mir der Verantwortung bewusst. Ich gebe jetzt richtig Gas!”

Der FSV Mainz 05 steht aktuell auf Platz sieben der Bundesliga, was zur Teilnahme an der Euro League berechtigen würde. In der Rückrunde holte das Team von Thomas Tuchel bereits 23 Punkte und ist damit das viertbeste Team der zweiten Saisonhälfte. “Mainz ist eine gute Mannschaft, die attraktiven und organisierten Fußball spielt”, weiß auch Roger Prinzen.

Thomas Tuchel muss auf fünf Spieler verzichten. Neben Nicolai Müller, Dani Schahin und Julian Baumgartlinger fehlt dem Mainzer Trainer auch Joo-Ho Park verletzungsbedingt. Niko Bungert wird nach seiner Roten Karte im letzten Spiel in Dortmund ebenfalls nicht dabei sein. Emanuel Pogatetz wird nach seinen zuletzt guten Leistungen auch nach dem Trainerwechsel von Beginn an in der Abwehr spielen. (heindl)

 

 

vs.

 
Sonntag, 27.04.2014 / 15:30

Der Hamburger SV gastiert am Sonntag in Augsburg und kann jeden Punkt für den Abstiegskampf dringend benötigen. Derzeit befindet sich der HSV auf dem Relegationsplatz, Nürnberg und Braunschweig sitzen bereits dicht im Nacken. Nach vorne klaffte letzte Runde eine vier Punkte große Lücke auf den Fünfzehnten Stuttgart auf. Nach dem Achtungserfolg gegen Bayer Leverkusen setzte es zuletzt zwei Niederlagen gegen Hannover und Wolfsburg. Mirko Slomka muss in seinem elften Spiel als HSV-Trainer auf van der Vaart verzichten, hinter dem Comeback von Jansen steht noch ein Fragezeichen.

Dem FC Augsburg scheint nach dem beeindruckenden Rückrundenstart zu Saisonende etwas die Luft auszugehen. In den jüngsten sieben Begegnungen gab es nur einen Sieg (gegen Bayern München) und zwei Unentschieden. Dennoch hat der FCA eine kleine Chance auf einen Europacup-Startplatz. Vier Punkte müssen dazu in den verbleibenden drei Spielen auf den FSV Mainz aufgeholt werden. Trainer Markus Weinzierl kann wieder auf den zuletzt gelbgesperrten Mittelfeldspieler Vogt zurückgreifen. Callsen-Bracker rückt dadurch wieder in die Innenverteidigung, Hong auf die Ersatzbank.

Für Raphael Holzhauser wird es auch dieses Wochenende schwierig, einen Platz im Kader von Markus Weinzierl zu finden. Zu stark präsentierten sich seine direkten Konkurrenten Hahn, Werner und Esswein in der Rückrunde, während der Österreicher verletzt pausieren musste. Alexander Manninger sitzt als Ersatztorhüter auf der Bank.

Unser Tipp: Der FC Augsburg und der Hamburger SV trennen sich Unentschieden. (chris)

 

 

vs.

03_DFL   06_DFL
Sonntag, 27.04.2014 / 17:30

Bemerkenswert, schließlich ist es keine drei Jahre her, da stand die Borussia vor dem Absturz, verhinderte den Fall in  die zweite Liga erst in der Relegation. Lucien Favre hieß damals der Retter. Und der 56-jährige Schweizer ist ebenso Hauptverantwortlich für den unmittelbar anschließenden Aufschwung, der den fünfmaligen Deutschen Meister bis in die Europa League katapultierte. Nach einer Saison ohne Teilnahme am europäischen Wettbewerb steht fest: „Der nächste Schritt muss kommen.“ Das forderte der Coach zuletzt bei seiner Vertragsverlängerung bis 2017: „Wir wollen die Mannschaft Schritt für Schritt stabilisieren – und in Zukunft natürlich noch ehrgeiziger werden.“ Die Voraussetzungen sind geschaffen, auch weil bereits vier Zugänge für die kommende Spielzeit feststehen.

Kurz nach dem Bundesliga-Duell gegen den VfB Stuttgart am 30. Spieltag bestätigten die Gladbacher, dass Ibrahima Traore vom Schwabenländle an den Niederrhein wechselt. Der Schweizer Nationaltorhüter Yann Sommer kommt vom FC Basel und ersetzt Marc-Andre ter Stegen, der sich von der Borussia verabschieden wird. Zudem verstärken Shootingstar Andre Hahn (FC Augsburg) und US-Auswahlspieler Fabian Johnson (TSG 1899 Hoffenheim) den ohnehin hochwertigen Kader. „Aufgrund der Perspektive“, erklärt Eberl, „entscheiden sich Spieler für Borussia Mönchengladbach.“

Der FC Schalke 04 will mit einem Sieg den dritten Platz endlich für sich beanspruchen denn der zweite befindet sich bereits außer Reichweite. Die Gelsenkirchner sind in einer ausgezeichneten Form und beweisen dies von Woche zu Woche. Mit großem Selbstvertrauen und bewährten Mitteln gehen sie zuversichtlich in die Partie gegen die Fohlen.

Martin Stranzl könnte nach seiner Verletzung wieder zu einem Einsatz kommen. Stranzl stand zwar bereits letzte Woche im Kader wurde allerdings noch geschont. Dies könnte sich dieses Wochenende ändern. Christian Fuchs befindet sich nach seiner Operation weiterhin in der Reha-Phase. (heindl)

 

Viel Erfolg unseren Legionären in Deutschland! 

(Autoren: chris, heindlinho, kara, maha, sami, thelex)

One thought on “Deutsche Bundesliga, 32. Spieltag – Die Vorschau aus ÖFB-Sicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.