Catenaccio in Bremen.

Da es im Kampf um die Meisterschale nicht mehr viel zu erwähnen gibt, verbleibt der Abstiegskampf und das Erreichen der internationalen Startplätze als einziger Spannungsbogen. Dieser hat es dafür in sich. Dieses Wochenende gibt es wieder drei direkte Duelle in der Deutschen Bundesliga. Der HSV empfängt den 1. FC Nürnberg und Eintracht Frankfurt spielt gegen den SC Freiburg, während Werder Bremen zu Hause gegen den VfB Stuttgart antritt. Robin Dutt hat die Gegentor-Flut gestoppt. Bremen ist seit vier Spiele in Folge ungeschlagen, seit drei Spielen ohne Gegentor und zuletzt mit zwei Siegen in Serie. Sebastian Prödl ist mit einer Zweikampfbilanz von +64 Prozent in der Rückrunde unersetzlicher Organisator für die Grün-Weißen und mausert sich zum Leistungsträger an der Weser. Es wird heiß in der Bundesliga und nur mehr 30 Punkte werden vergeben.  

Immer über das ÖFB-Nationalteam und unsere Legionäre in Deutschland und Resteuropa informiert sein:

12terMann WhatsApp-Broadcast

Du folgst 12terMann auf Facebook, bekommst aber nicht alle aktuellen Benachrichtigungen? Klick Hier!

vs.

06_DFL   04_DFL
Freitag, 14.03.2014 / 20:30

Der 25. Spieltag wird am Freitagabend von einem Topspiel eröffnet. In der Begegnung zwischen dem FC Augsburg und dem FC Schalke 04 treffen die Vierten und die Dritten der Rückrundentabelle aufeinander. In der Vorwoche konnten sich die Königsblauen mit einem klaren 4:0-Heimsieg gegen Hoffenheim von den beiden Klatschen gegen Real Madrid und Bayern München rehabilitieren. Augsburg schwimmt derzeit auf einer Erfolgswelle und lässt sich von dieser auch nicht durch kleine Rückschläge – wie die Niederlage gegen Nürnberg – abbringen. Der 1:2-Erfolg bei Borussia Mönchengladbach am letzten Spieltag war ein Musterbeispiel für die beeindruckende Moral der Fuggerstädter. Immer wieder gelingt es der mental gut eingestellten Mannschaft von Trainer Markus Weinzierl einen Rückstand noch aufzuholen und sogar in einen Sieg zu verwandeln.

Großen Anteil am Sieg gegen Gladbach hatte Alexander Manninger. Der österreichische Torhüter hielt mit wichtigen Paraden seine Mannschaft, vor allem in der ersten Halbzeit, im Spiel. Dies könnte auch ein wichtiger Schritt in Richtung Stammtorhüter gewesen sein. Sein Hauptkonkurrent Marwin Hitz war vor seiner Verletzung noch unangefochtene Nummer eins. Wahrscheinlich muss sich der Schweizer jedoch mit Ersatzrolle zufrieden geben, obwohl er wieder hundertprozentig fit ist. Raphael Holzhauser hofft auf einen Platz im Kader.

Die Verletztenliste der Gelsenkirchener wird immer länger. Jens Keller muss neben den Langzeitverletzten Aogo und Kirchhoff auch auf Farfan und Christian Fuchs verzichten. Der Kapitän der österreichischen Nationalmannschaft unterzog sich, wegen anhaltender Schmerzen, einer Knie-Operation. Fuchs fällt mindestens vier bis sechs Wochen aus. Wir wünschen eine baldige Genesung!

Unser Tipp: Augsburg kann an die Form der letzten Wochen anschließen und ein Unentschieden erkämpfen(chris)

 

 

vs.

02_DFL   08_DFL
Samstag, 15.03.2014 / 15:30

Am Samstag trifft Borussia Dortmund auf Borussia Mönchengladbach. Im Borussen-Duell ist die Favoritenrolle eindeutig vergeben, Dortmund hat in den letzten acht Plichtspielen sieben Mal gewonnen. Gladbach hat seit dem 15. Spieltag keinen Sieg einfahren können, die Favre-Elf kommt in der Rückrunde einfach nicht in Fahrt. Für Gladbach dürfte es im Signal-Iduna-Park sehr schwer werden, zu allem Überfluss fehlen Tony Jantschke und Granit Xhaka, zwei Stützen der Mannschaft. In den letzten Spielen waren es vor allem individuelle Fehler die den Gladbachern die Punkte kosteten. Das bereitet dem Gladbach-Trainer Kopfzerbrechen: "Wir haben vorne unsere Chancen nicht genutzt und hinten zu viele Tore hergeschenkt". Trotz der Krisenstimmung setzte das Präsidium unter der Woche ein Zeichen und verlängert mit Favre bis 2017.

Mit Martin Stranzl wird auch wieder ein Österreicher am Platz stehen. Der Abwehrchef wird genug zu tun haben gegen die schnellen und kreativen BVB-Spieler.

Unser Tipp: Gladbach schafft auch nicht in Dortmund die Wende und verliert gegen den BVB. (maha)

 

 

vs.

11_DFL   15_DFL
Samstag, 15.03.2014 / 15:30

Am Samstag muss der VfB Stuttgart in den hohen Norden und beim SV Werder Bremen antreten. Mit im Gepäck ein neuer Trainer. Huub Stevens soll den VfB Stuttgart aus der Abstiegszone führen. "Es ist eins vor zwölf", sagte Stevens. "Wir haben unheimlich viel zu tun. Es ist eine Herausforderung, aber der stelle ich mich." Nach dem Remis gegen Braunschweig musste Thomas Schneider gehen. Für Werder läuft es hingegen wieder besser, zwei Sieg in Folge und seit vier Spieltagen nur ein Gegentor. Werder ist wieder im Aufwärtstrend und rangiert vor dieser Runde auf Platz elf in der Tabelle. Robin Dutt hat das ehemals typische Werder-Spiel umgestellt und auf hartnäckige Defensive gesetzt, die Umstellung hat sich bezahlt gemacht. Der Auswärtssieg gegen Nürnberg hat den Hanseaten zusätzliches Selbstvertrauen gegeben.

In diesem so wichtigen Spiel für beide Vereine, werden gleich drei Österreicher aufeinander treffen. Sebastian Prödl, Zlatko Junuzovic und Martin Harnik dürften auch alle von Beginn an spielen. Ersterer hält einen großen Anteil an den Erfolgen von Werder in den letzten Runden, Prödl befindet sich zurzeit in perfekter Form. Aber auch unser Stuttgart-Legionär Martin Harnik spielte zuletzt wieder auf, gegen Braunschweig war er der „Man of the Match“, er legte das 1:1 mustergültig auf und schoss das 2:1 selbst.

Unser Tipp: Werder kann den Trend beibehalten und gewinnt auch gegen den VfB. (maha)

 

 

vs.

B04
01_DFL   03_DFL
Samstag, 15.03.2014 / 18:30

Uli Hoeneß ist am Donnerstag zu 3 Jahren und 6 Monaten Haft für seine Steuersünden verurteilt worden. Am Freitagmorgen hat Hoeneß in einer Pressemitteilung bekannt gegeben, das Urteil anzunehmen, ohne in Revision zu gehen.  Bei allem Respekt vor seinen Leistungen für den FC Bayern München und natürlich auch vor seinem sozialen Engagement ziehen wir nun den Hut vor ihm. Er hat ganz offensichtlich erkannt, welchen Fehler er begangen hat, diesen akzeptiert und trägt nun die Konsequenzen. Dieser Prozess wird auf jeden Fall nicht spurlos an den Spielern des FC Bayern München vorbeigegangen sein.

Ob die Konzentration maßgeblich für das Spiel gegen Bayer Leverkusen Schaden genommen hat, wird spannend zu sehen sein. 16 Spiele in Folge konnte der FC Bayern in der Deutschen Bundesliga gewinnen. Die letzte Niederlage datiert aus dem Jahre 2012, als es gegen eben diese Leverkusener eine bittere Heimniederlage gab. Vor dem Gerichtsurteil war die Ausgangslage klar: der unersättliche Hunger der Münchner Mannschaft wird keinen Abbruch erleiden, auch nicht gegen diese unangenehme Mannschaft aus Leverkusen. Mittlerweile hat sich die Gefühlslage in München stark verändert und viele offene Fragen stehen in Raum und in den Köpfen der Spieler. David Alaba ist einer dieser Spieler und berichtete oft von seinem guten Verhältnis zu seinem Präsidenten. Das "Mia san mia"–Gefüge kann sich an diesem Samstagabend einmal mehr beweisen und mit einem Sieg die sportliche Welt des FC Bayern unangekratzt belassen. (sami)

 

 

vs.

16_DFL   14_DFL
Sonntag, 16.03.2014 / 15:30

Abstiegskampf pur in Hamburg! Der Tabellen-16. trifft auf den Tabellen-14., zwischen beiden liegen drei Punkte. Hamburg konnte unter Neo-Coach Slomka in drei Partien vier Punkte sammeln, Nürnberg verlor in Runde 24 ein direktes Abstiegsduell gegen Bremen. Beide benötigten dringend Punkte, ein schönes Fußballspiel darf wahrscheinlich nicht erwartet werden.

Emanuel Pogatetz hat nach seiner Verletzung seinen Stammplatz bei Nürnberg verloren und wird auch diesmal das Spiel nur von der Bank aus verfolgen. (sem)

 

 

vs.

13_DFL   17_DFL
Sonntag, 16.03.2014 / 17:30

Das nächste Duell, bei dem es gegen den Abstieg geht. Zwar liegen die Frankfurter derzeit mit sechs Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz gegen den Abstieg auf Platz 13 der Tabelle, doch bei einer Niederlage gegen den SC Freiburg, der auf Platz 17 platziert ist und somit einen Abstiegsplatz belegt, wäre für die Eintracht wieder Abstiegskampf angesagt.

Philipp Zulechner feierte gegen Dortmund seine Startelf-Premiere in der 1. DFL, fiel nicht besonders auf, aber auch nicht wirklich ab. Möglich, dass es gegen Frankfurt wieder für einen Einsatz von Beginn an reichen wird. (sem)

 

Viel Erfolg unseren Legionären in Deutschland! 

(Autoren: chris, sem, kara, maha, sami, thelex)

One thought on “Deutsche Bundesliga, 25. Spieltag – Die Vorschau aus ÖFB-Sicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.