Österreichs Trainer-Legionär Dominik Glawogger ist mit der U19 von Holstein Kiel auf Erfolgskurs. Die Kieler Nachwuchs-Kicker liegen nach der Herbstrunde in der A-Junioren Regionalliga Nord derzeit klar auf dem ersten Platz. Im Landespokal steht Glawogger mit Kiel außerdem im Halbfinale. Im Gespräch mit 12terMann.at plaudert er über sein erstes halbes Jahr in Kiel.

 UNSERE WEIHNACHTS-CHARITY ZUGUNSTEN SOS-KINDERDORF IST WIEDER DA


Es macht echt Spaß mit allen hier zu arbeiten. Meine beiden Co-Trainer unterstützen mich hervorragend, wir wollen unsere Spieler verbessern und alle ziehen mit“, sagt Dominik Glawogger nach seiner ersten Herbstsaison als U19-Trainer von Holstein Kiel. Die Bilanz spricht jedenfalls für den Österreicher. Zwölf Siege, nur ein Unentschieden, 51 erzielte Tore in 13 Ligaspielen –  und damit der klare erste Platz in der Liga. 

Letzte Saison ist Kiels U19 aus der A-Junioren Bundesliga abgestiegen. Heuer spielen die Kieler in der zweithöchsten Spielklasse der A-Junioren. Der Start in die neue Saison gelang im Sommer unter Neo-Coach Glawogger gleich eindrucksvoll mit einem 4:0-Auswärtssieg in Borgfeld. Es folgten klare Siege – auch das bittere Aus im DFB-Junioren-Pokal gegen VfL Bochums U19 setzte Kiels Siegesserie in der Regionalliga kein Ende. Erst im Oktober wurden die Spiele enger, was an den Erfolgen aber wenig änderte.

Wir hatten zwischendurch einige Spiele, in denen wir nicht mehr so überzeugend aufgetreten sind wie zuvor. Wir wollten als Trainerteam ein Zeichen setzen und haben in der Phase viel rotiert“, so Glawogger gegenüber 12terMann.at.
Nach dem bisher einzigen Punkteverlust beim Unentschieden gegen Braunschweig wurde aber „die Rotations wieder eingestellt, um weiter Kontinuität hineinzubringen.

Die Folge waren einmal mehr überzeugende Siege im November gegen den Zweiten und den Dritten in der Liga. Die Kieler festigten die Tabellenführung. „Da hat man gemerkt, welch gute Mentalität die Mannschaft mitbringt. Es war schön zu sehen, wie sich die Spieler gefreut haben – auch die, die nicht im Kader gestanden sind oder verletzt waren.“ Mittlerweile führt Kiels U19 die Tabelle in der Regionalliga klar an. Der Vorsprung auf den Zweiten JFV Nordwest beträgt trotz eines Spiels weniger vier Punkte. Auch im SHFV-Landespokal der A-Junioren stehen die Kieler mittlerweile im Halbfinale.

„Alles in allem war es ein guter Start. Auch für mich persönlich, um alles kennen zu lernen und mich an das neue Umfeld zu gewöhnen. Das ist aber nur der erste Schritt. Wichtig ist es, dass wir uns jetzt nicht zurücklehnen und glauben, dass alles von selbst läuft. Jetzt heißt es weiter an der Entwicklung zu arbeiten, Abläufe zu verfeinern und neue Reize zu setzen, um jeden einzelnen Spieler zu verbessern und auf den Profifußball vorzubereiten“, so der 28-Jährige.

Glawogger nutzte die Winterpause für seine persönliche Weiterentwicklung. Der Österreicher war kurz vor Weihnachten beim italienischen Serie A-Verein Udinese Calcio. „Ich lernte von der ersten Mannschaft bis zur U14 alle Trainer kennen. Ich sah mir die Trainingseinheiten und die Infrastruktur an, um mich weiter zu verbessern.“

Mit neuen Inputs aus Italien startet Glawogger bereits am vierter Jänner mit Holstein Kiels U19 in die Vorbereitung – und das auch mit neuen Aufgaben. „Es geht jetzt auch darum, die Jungs mit Trainingsspielen gegen Herrenmannschaften auf den Erwachsenen-Fußball im nächsten Jahr vorzubereiten und fitter zu machen. Wir freuen uns, dass es wieder los geht. Ich weiß es zu schätzen, auf so hohem Niveau arbeiten zu dürfen und bin froh, dass es bisher so tadellos klappt – genau so soll es weitergehen.“ Und dann sehen wir hoffentlich wieder jubelnde Kieler, wie nach dem Derbysieg gegen VfB Lübecks U19 im November. 

Das könnte dich auch interessieren

Tipp - die 12terMann-App!

Ab sofort seid Ihr nicht mehr vom Facebook-Newsfeed abhängig, ob Ihr die neuesten Infos rund um das Nationalteam und die Legionäre zugestellt bekommt. Mit der 12terMann-App bekommt ihr alles brandaktuell auf euer Smartphone geliefert - und das natürlich gratis! Ihr müsst lediglich beim erstmaligen Start der App die ‪‎Mitteilungen‬ zulassen und schon versäumt ihr nichts mehr!

Hier geht’s zu den ‪‎Downloads‬:
📱 Android: https://www.12termann.at/Android_App
📱 Apple iOS: https://www.12termann.at/iOS_App

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.