Eintracht Frankfurt besiegt im Viertelfinale des DFB-Pokals Werder Bremen mit 2:0. Martin Hinteregger und Stefan Ilsanker zeigten mit ihren anschaulichen Leistungen, besonders heute, ihre hohe Wertigkeit für das hessische Team.


Im letzten Viertelfinalspiel des deutschen Pokals warteten die Zuschauer bis spät in die erste Halbzeit auf die erste Topchance. In Minute 35 köpfte Davie Selke aus naher Entfernung auf das Tor der Eintracht, allerdings erfolglos. Kevin Trapp ließ sich mit einer tollen Parade nicht überwinden. Darauffolgend wurde in der Nachspielzeit, nach einem Handspiel von Ludwig Augustinsson, der Heimmannschaft ein Elfmeter zugesprochen. Dem Einschalten des Videoschiedsrichters folgte das Tor von André Silva, der Jiří Pavlenka zum 1:0 verlud. Der Treffer in der sechsten Minute der Nachspielzeit, war ein Schlag in das Gesicht der Werderaner. Der DFB-Pokal schien in dieser Saison der einzige Lichtblick zu sein, bei dem das Team von Florian Kohfeldt ihrem tristen Ligaalltag entkommen konnte.

Adi Hütters Elf überließ nach Wiederanpfiff den Gästen das Spiel, die jedoch keine nennenswerte Torgelegenheit kreieren konnten. In der 60. Minute landeten die Adler dann den nächsten Wirkungstreffer, als Daichi Kamada das zweite Tor erzielte. Nach einer perfekt getimten Flanke von Filip Kostić, war der Abschluss für den Salzburg-Schreck keine schwere Aufgabe. Im Anschluss schaltete die Frankfurter Eintracht mehrere Gänge zurück ohne Gefahr zu laufen, ein Gegentor zu erhalten. Werder Bremens offensive Bemühungen verliefen letztendlich alle im Sand. Die ÖFB-Teamspieler Hinteregger und Ilsanker zeichneten sich heute durch ihr genaues Passspiel und ihre gewonnenen Zweikämpfe aus. Den 30-jährigen Mittelfeldspieler schien sogar eine Platzwunde am Kopf nicht am Weiterspielen zu hindern, womit er am Halbfinaleinzug erheblich mitwirkte. Den Gästen, bei denen Marco Friedl nur auf der Bank saß, bleibt hingegen lediglich der Abstiegskampf in der Bundesliga.

Highlights: Eintracht Frankfurt – Werder Bremen (DFB-Pokal).

 

NEU: Alle News direkt aufs Smartphone mit unserem Telegram-Newsservice (Instant-Messaging):

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.