RB Leiptzig steht im Viertelfinale des DFB Pokals. Die Ostdeutschen siegten am Mittwoch gegen den Zweitligisten VfL Bochum ganz klar mit 4:0. Marcel Sabitzer steuerte beim Schützenfest ein Tor und einen Assist bei.


Nach zehn Minuten schlugen die Hausherren erstmals zu. Nach einem Fehler im Spielaufbau von Bochum erkämpften sich die Bullen den Ball. Bella Kotchap bedient mit einem Fehlpass ideal Marcel Sabitzer. Der Österreicher läuft Richtung Gästetor zu und bedient mittels Chippball den eingelaufenen Amadou Haidara. Der Ex-Salzburger lässt sich die Chance folglich nicht nehmen und köpft überlegt zum 1:0 ein.

In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit durfte sich dann der Kapitän der Leipziger höchstselbst in die Torschützenliste eintragen. Nach einem Foul von VfL-Schlussmann Patrick Drewes an Christopher Nkunku gibt es Elfmeter für Leipzig. Sabitzer lässt sich die Chance nicht nehmen und verwertet mit einem platzierten ins linke Eck zum 2:0-Pausenstand.

Nach der Pause gelingt es Leipzig durch zwei Tore von Yussuf Poulsen (66. und 75.) endgültig zu entscheiden. Der in der 61. Minute eingewechselte Robert Zulj kann die Pleite für seine Bochumer dabei nicht mehr verhindern. Im zweiten Spiel des frühen Abends siegte Oliver Glasners VfL Wolfsburg gegen Schalke 04 mit 1:0. Xaver Schlager spielte dabei für die siegereichen Wölfe bis zur 86. Minute, Alessandro Schöpf kam bei den Schalkern nicht zum Einsatz.