Der SV Werder Bremen ist mit einem 0:1-Auswärtssieg gegen den SSV Jahn Regensburg in das Halbfinale des DFB-Pokals eingezogen. Marco Friedl bereitete dabei den Siegtreffer vor.


Nach einer torlosen ersten Hälfte konnte Werder in der 52. Spielminute in Führung gehen. Nach einer maßgeschneiderten Flanke von Friedl traf Osako zum 0:1. In der 67. Spielminute hätte der Japaner fast seinen Doppelpack geschnürt, sein Schuss konnte jedoch von Keeper Meyer abgewehrt werden.

Kurz vor Schluss wurde es nochmals hektisch, als Regensburg-Angreifer Albers gleich zwei Mal an Bremen-Schlussmann Pavlenka scheiterte. Der Tabellendreizehnte der Bundesliga brachten die knappe Führung jedoch über die vierminütige Nachspielzeit und steht damit im Halbfinale des DFB-Pokals. Dort wartet nun RB Leipzig.