Das erste von vier Viertelfinalspielen im DFB-Pokal war ein regelrechter Krimi. Nach dem Elfmeterschießen setzte sich der 1. FC Saarbrücken mit 7:6 im Elfmeterschießen gegen Fortuna Düsseldorfer durch, nach Verlängerung stand es 1:1. Markus Suttner und Kevin Stöger standen über die vollen 120 Minuten am Platz und nahmen beide am dramatischen Elfmeterschießen teil.


Nachdem der 1. FC Saarbrücken den 1. FC Köln, Jahn Regensburg und den Karlsruher SC ausschalten konnte, ging der Regionalligist in das Duell mit der Fortuna. Die Gäste waren wie erwartet spielbestimmend und hatten mehrere Gelegenheiten zu einem Tor. Nach Schüssen von Kevin Stöger, Hennings, Ofori und Morales blieb jedoch die Führung aus. Die Saarbrückener beschränkten sich auf das aggressive Abwehrverhalten und schnelle Konter, was in der 31. Minute im 1:0 resultierte. Ein effektiv ausgespielter Angriff nach Ballgewinn, wurde mit dem Tor von Tobias Jänicke veredelt. Bahnte sich da etwa eine Sensation an?

Nach Seitenwechsel waren Aktionen in der Hälfte der Düsseldorfer rar gesät. Dem permanenten Druck auf das Tor des Viertligisten konnte bis kurz vor Ende, aufgrund der exzellenten Leistung des Torhüters Daniel Batz, standgehalten werden. Er parierte mehrere großartige Schüsse und sogar einen Elfer von Rouwen Hennings in Minute 83. Jedoch schlugen dann die Gäste doch zu. Nach einer schönen Flanke von ÖFB-Legionär Kevin Stöger kam der Ball über den Kopf von Kastenmeier zu Zanka, der in der letzten Spielminute zum Ausgleich köpfte. Somit stand die Verlängerung an.

In derselbigen war das Spiel dann ausgeglichener, allerdings ohne konkrete Torchancen. Nachdem die dreißigminütige zusätzliche Spielzeit torlos vorüberging, musste somit das Elfmeterschießen die Entscheidung bringen. Nach sage und schreibe 20 geschossenen Elfmetern setzte sich am Ende der 1. FC Saarbrücken durch und avanciert als erster Viertligist in der Geschichte des deutschen Pokals in das Halbfinale. Held des Abends war ganz eindeutig Daniel Batz, mit fünf gehaltenen Elfmetern. Die ÖFB-Kicker Markus Suttner und Kevin Stöger zeigten über 120 Minuten engagierte Leistungen. Allerdings war es unter anderem der vergebene Elfmeter von Stöger, der für das Ausscheiden im Viertelfinale ausschlaggebend war.

Highlights: 1. FC Saarbrücken – Fortuna Düsseldorf (DFB-Pokal). 

 

NEU: Alle News direkt aufs Smartphone mit unserem Telegram-Newsservice (Instant-Messaging):

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.