Linksverteidiger Manuel Haas wird zukünftig in der dritten deutschen Liga auflaufen. Der 25-Jährige verlässt die SV Ried und schließt sich dem VfL Osnabrück an.


Der ehemalige U21-Nationalteamspieler absolvierte bereits die medizinischen Untersuchungen und reiste seinen neuen Teamkollegen ins Trainingslager nach Ankum nach.

Haas über den Transfer: „Ich freue mich riesig auf meine neue Aufgabe hier beim VfL und auf meine erste fußballerische Erfahrung in Deutschland. Ich bin gespannt auf meine neuen Teamkollegen, mit denen ich im Trainingslager gleich ordentlich Gas geben möchte. Und in drei Wochen beginnt schon die neue Saison in der 3. Liga, also ist auch das erste Heimspiel an der Bremer Brücke nicht mehr weit entfernt.”

Sportdirektor beim VfL ist Amir Shapourzadeh, der bis zum Ende der Saison 2019/20 bei der Admira tätig war. Er zeigte sich vom Transfer erfreut: „Der VfL hatte Manuel Haas schon länger im Auge, ich kannte ihn aus der Bundesliga in Österreich. Gemeinsam haben wir ihn jetzt für den VfL begeistert. Er ist zweikampfstark und ein absoluter Mentalitätsspieler, der hervorragend an die Bremer Brücke und zu unserer Spielphilosophie passt.“