Bist du ein echter Fan? Versuchst du, bei jedem Spiel der österreichischen Nationalmannschaft oder deines Lieblinsvereins dabei zu sein? Wenn du beide Fragen mit "Ja" beantworten kannst, stellt sich nur noch die Frage: wie kommt man am besten ins Stadion?

Heim- oder Auswärtsspiel

Bei einem Heimspiel ist die Entscheidung meist einfach – ab in U-Bahn, Bus oder Strassenbahn und auf geht's ins Stadion.

Bei einem Auswärtsspiel sieht die Sache naturgemäß schon etwas anders aus. Lange Anreisen in öffentlichen Verkehrsmitteln sind ja nicht jedermanns Sache, insbesondere bei Großveranstaltungen. Da entscheidet man sich doch gerne fürs eigene Auto um direkt zum Stadin oder zumindest in die unmittelbare Nähe des Stadions zu gelangen.

Auch wir vom 12terMann-Team haben uns im Frühjahr für diese Art der Anreise entschieden, als wir im Zuge unserer "Stadiontour" nach Deutschland aufgebrochen sind, um einige unserer Legionäre direkt vor Ort zu besuchen.

Damit auch das Auto seine beste Leistung bringen kann (und du noch schneller und sicherer deiner Mannschaft die Daumen drücken kannst), haben die Kraftstoffforscher von Shell in Zusammenarbeit mit Ferrari die Formeln für "Shell V-Power Diesel" und "Shell V-Power Racing 100" noch weiter verbessert. Darüber hinaus hat Shell eine Kampagne initiiert, die jungen Filmemachern die Möglichkeit gab, einen Kurzfilm über die verbesserten Kraftstoffe von Shell zu gestalten.

 

 

Shell hat vor 10 Jahren als Erster begonnen, differenzierte Kraftstoffe auf den Markt zu bringen, um qualitätsbewussten Kunden mehr Motorleistung und Fahrspaß zu bieten.

Shell V-Power

– wurden mittels modernster Technik entwickelt
– ermöglicht Leistungssteigerung
– reinigt und schützt Zylinderwände, Einspritzdüsen und Einlassventile.

Shell, Formel 1 und Ferrari

– mehr als 60 Jahre Partnerschaft Shell – Ferrari
– Erkenntnisse aus der Formel 1 flossen in die Entwicklung ein
– Shell V-Power Racing enthält 99% der Komponenten des Rennkraftstoffs

 

Dieser Artikel wurde gesponsert von Shell.