Huach zua! Ö3-Callboy Gernot Kulis hat wieder zugeschlagen und sein Opfer war dieses Mal Ex-Sturm Graz-Präsident Hannes Kartnig


Als Hans Krankl hat er Kartnig das Händewaschen erklärt und den Seifenwechsel nach 45 Minuten vorgeschlagen. Kartnig erzählt dabei, dass er im Gefängnis versucht hat abzunehmen und er vom vielen Sitzen derzeit schon „Hornhaut am Hintern“ bekommt. Wie wir finden, legendär!

 

NEU: Alle News direkt aufs Smartphone mit unserem Telegram-Newsservice (Instant-Messaging):

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.