Glücksspiel und Sportwetten – Das sind die aktuellen Trends in Europa

Glücksspiel ist in den letzten Jahren immer beliebter geworden. 2021 hat die Branche einen Zuwachs von 7,5% erreichen können. Noch bemerkenswerter war diese Entwicklung im Online Sektor. Hier wurde sogar ein Wachstum von 19% erreicht. Daran hatte die Corona-Krise mit Sicherheit einen Anteil, da generell viel mehr Zeit vor elektrischen Geräten verbracht wurde. Man kann davon ausgehen, dass sich dieser Trend in den kommenden Jahren noch verstärkt.

Online Glücksspiel kann man bei unterschiedlichsten Adressen entdecken. Ein Beispiel ist zum Beispiel das ICE Casino, das man unter diesem Link findet: https://icecasino.com/de.

Die wichtigsten Trends im Online Glücksspiel in Europa werden hier, nach Ländern aufgeschlüsselt, aufgezeigt. So kann man sich schnell einen Überblick verschaffen und herausfinden, wie sich die Branche voraussichtlich entwickeln wird. 

Deutschland

2021 wurden online Wetten, Slot Maschinen, Online Casinos und viele andere Glücksspiele in Deutschland legalisiert. Das war für lange Zeit ein wesentlicher Hinderungsgrund für Betreiber, auf dem deutschen Markt Fuß zu fassen, auch wenn es natürlich einen ausgeprägten Schwarzmarkt gab. Allerdings muss man dazusagen, dass die Gesetzesänderung noch nicht wirksam ist. Es bleibt also spannend, wie sich das in den nächsten Jahren entwickelt. Man kann allerdings jetzt schon davon ausgehen, dass der Glücksspiel Sektor in Deutschland dadurch nochmal einen erheblichen Zuwachs erfährt. 

Spanien

In Spanien gab es im Glücksspiel Sektor bereits 2020 einen Zuwachs von 13,7%. Das liegt unter anderem daran, dass es in Spanien Ende 2020 bereits etwa 80 lizensierte Casinos gab. 2021 wurde in Spanien allerdings auch ein neues Gesetz erlassen, dass die Werbung für Glücksspiele einschränkt. Einen wirklichen Effekt auf die Branche konnte man allerdings noch nicht beobachten.

Fast die Hälfte des Umsatzes, die in Spanien mit Online Glücksspiel gemacht werden, stammt aus Sportwetten. Dieser Bereich hat sich in den letzten Jahren erheblich vergrößert, auch wenn der Aufwärtstrend sich nun etwas verlangsamt.

Schweden

In Schweden gab es lange Zeit ein Monopol für den Glücksspiel Markt, bei dem nur von der Regierung lizensierte Stellen Glücksspiele anbieten durften. Allerdings ist das Land auch mit der Zeit gegangen und hat dieses System abgeschafft. Das Ergebnis ist, dass es nun über 100 lizensierte Glücksspielbetreiber gibt, die aus Schweden operieren. Einige der wichtigsten Trends haben wir hier zusammengefasst:

  •       Der Glücksspiel-Sektor in Schweden entwickelt sich rasant. In den letzten Jahren wurden immer mehr neue Online Casinos eröffnet, die mit besonders lukrativen Willkommensboni und Promotionen Kunden anlocken.
  •       Während insgesamt weniger Menschen in Schweden Glücksspielangebote im Internet nutzen, kann man beobachten, dass diejenigen, die es tun, immer mehr Geld einsetzen.
  •       Vor allem der Mobile-Gambling Sektor wird immer bedeutsamer. Spieler scheinen das Angebot von Online Casinos als App gut anzunehmen und es klassischen Online Spielhallen vorzuziehen, die man nur über den Browser erreichen kann.
  •       Technologische Entwicklungen und vor allem die Einführung von Kryptowährungen beschleunigen den Wachstumstrend von Online Glücksspiel in Schweden. 

Finnland

In Finnland hat man in den Jahren 2020-2021 ein Wachstum von etwa 10% im Glücksspiel beobachten können. Es ist davon auszugehen, dass sich dieser Trend weiter fortsetzt. Wie es früher auch in Schweden der Fall war, handelt es sich beim Glücksspiel in Schweden um ein staatliches Monopol. Anders als in dem Nachbarland hat Finnland seine Regelungen 2021 allerdings nochmals verschärft. Es ist nun komplett illegal, Werbung für nicht-staatliche Glücksspieleinrichtungen zu machen und selbst Influencer werden dafür zur Rechenschaft gezogen, wenn sie entsprechende Empfehlungen aussprechen. Auch eine schwarze Liste wurde erstellt, auf denen Betreiber von Glücksspielen gelistet werden. Wenn die Liste in Kraft tritt, was vermutlich 2023 der Fall sein wird, sollen Banken zu diesen Adressen kein Geld mehr überweisen. Seltsamerweise ist Finnland dennoch ein starker Glücksspiel-Markt, an dem sich wohl etwa 80% der Finnen beteiligen. 

Generelle Trends

Online Glücksspiel hat sich auf Desktop-Computern entwickelt und viele Betreiber von Glücksspiel konzentrieren sich noch immer darauf. Allerdings kann man beobachten, dass gerade mobile Angebote verstärkt genutzt werden. Man kann davon ausgehen, dass immer mehr Online Casinos ihre Angebote auch als App präsentieren, so dass man sich unterwegs damit beschäftigen kann.

Wie man gesehen hat, haben einige europäische Länder ihre Regelungen in Bezug auf Glücksspiel in den letzten Jahren gelockert. Auch das sollte ein weiteres Wachstum begünstigen. Wenn mehr europäische Glücksspiel-Lizenzen vergeben werden, steigt auch die Auswahl die man hat, wenn man in den Sektor einsteigen will. Durch die Konkurrenz werden die Boni die man bekommt, wenn man sich bei einem Online Casino anmeldet, vermutlich immer lukrativer werden.

Sportwetten sind tatsächlich für einen Großteil des Umsatzes verantwortlich, der in Europa durch Glücksspiel erzielt wird. Man kann jetzt schon beobachten, dass eine zunehmende Anzahl an Anbietern entsprechende Optionen verfügbar machen. Auch im E-Sports Sektor kann man auf immer mehr Spiele Wetten abschließen, was eine neue Zielgruppe anspricht.

Influencer, beispielsweise auf Twitch.tv, haben auch damit begonnen Online Glücksspiele zu bewerben, indem sie darüber streamen. Man kann erwarten, dass die Anzahl der Spieler und Wetten dadurch weiter ansteigt. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.