Was war am Jahr 2020 so bedeutsam?

Was war am Jahr 2020 so bedeutsam?

Hat dieses vergangene Jahr eigentlich wirklich stattgefunden? Und wenn ja, was ist überhaupt Bedeutendes passiert? Durch die Plage der Pandemie kommt es vielen so vor, als wäre das Jahr 2020 einfach so an uns vorbeigerauscht, denn es gibt kaum positive Ereignisse, auf die sich zurückblicken lässt, oder? Falls es diese geben sollte, gehen sie in der Frustration über verlorene Zeit aufgrund der vielen Beschränkungen unter. Wir haben uns aber die Zeit genommen, das Jahr 2020 nochmals unter die Lupe zu nehmen und möchten Ihnen verraten, auf welche positiven Aspekte wir doch zurückzublicken haben.

Positive Auswirkungen und Nebeneffekte der Pandemie

Hand aufs Herz – wenn wir ehrlich sind, ist nicht alles, was die Pandemie mit sich gebracht hat, im Endeffekt negativ zu bewerten. Gerade was die persönliche Entwicklung und Veränderung der Menschen angeht, konnten wir gute Werte gewinnen, neue Interessen entdecken und uns auf ganzer Linie menschlich weiterentwickeln. Aus vieler Munde hört man, dass dies wirklich notwendig gewesen ist und wahrscheinlich nie ausgelöst worden wäre, hätten wir es nicht mit den Herausforderungen der Pandemie zu tun gehabt.

Die geltenden Kontaktbeschränkungen, Schließung der Läden und fehlende Freizeitaktivitäten haben dazu geführt, dass man im positiven Nebeneffekt nicht nur Zeit hatte, um alte Merkur Spielautomaten kostenlos spielen ohne Anmeldung zu können, sondern sich auch viel mit sich selbst und seiner Persönlichkeit beschäftigen konnte. Achtsamkeit, Empathie und Zusammenhalt haben im vergangenen Jahr viel an Bedeutung gewonnen und sind von einzelnen immer mehr umgesetzt worden. So wurde nicht nur an der eigenen Person gearbeitet, auch das Miteinander wurde verbessert und der fürsorgliche Umgang mit anderen Menschen ist zu etwas viel Alltäglicherem und Selbstverständlicherem geworden.

Neufindung, Weiterbildung und kreative Veränderungen

Viele Menschen haben die zusätzliche Zeit, die sie durch das Arbeiten im Homeoffice, verkürzte Arbeitsstunden, Kontaktbeschränkungen und allgemeinen Freizeiteinschränkungen erhalten haben, sinnvoll genutzt. Das führt dazu, dass jeder persönlich auf bedeutsame Veränderungen zurückblicken kann. Während die einen ihre Zeit dafür genutzt haben, etwas Neues auszuprobieren, kreativ zu werden, ein Instrument oder eine Sprache zu lernen, haben die anderen sich damit beschäftigt, ihren Lebensstil, ihre Ernährung oder ihr grundsätzliches Weltbild zu verändern.

Wer dem Leben nicht beim Stillstand zusehen wollte, hatte auch die Gelegenheit, etwas für die Zukunft zu tun. Das Jahr 2020 hat sich hervorragend dafür geeignet, um sich beruflich weiterzubilden oder umzuschwenken. Statistiken haben ergeben, dass mehr Menschen als im Jahr zuvor mit einem Online-Studium begonnen, sich für einen Fernkurs für Sprachen oder Ähnliches angemeldet und an Weiterbildungsprogrammen teilgenommen haben. All dies sind definitiv Ereignisse und Entscheidungen, die wir im letzten Jahr richtig getroffen haben und auf die wir mit Stolz zurückblicken können.

Politische Bewegungen, die die Welt brauchte

Wenn wir ein wenig in die Politik eintauchen, haben wir auch hier einige große Ereignisse erlebt, die sich langfristig durchaus positiv auswirken können und von großer Bedeutung waren. Da wäre zum Beispiel der Tod des Afroamerikaners George Floyd, der weltweit für Aufsehen und Aufregung gesorgt und zu einer großen Bewegung gegen den Rassismus geführt hat. Rassismus ist in der Welt noch immer ein großes Thema, das in vielen Länder jedoch runtergespielt wird. Dieses Ereignis aus dem Jahr 2020 hat zu weltweiten Protesten und Demonstrationen geführt und mit dem viral gegangenen #blacklivesmatters und #alllivesmatters wurden vielen Menschen die Augen geöffnet.

Dies war ein Startschuss für Veränderungen, auf denen wir positiv aufbauen können. Fakt ist, dass dies längst notwendig gewesen ist, es aber erst Ereignisse des vergangenen Jahres brauchte, um etwas auszulösen.

Nicht weniger bedeutend war im letzten Quartal des Jahres die neue Präsidentschaftswahl in den Vereinigten Staaten von Amerika. Tagelang fieberte die ganze Welt mit, was bei den Wahlen der Amerikaner rauskommt. Am Ende war der Jubel groß, als feststand, dass der Demokrat Joe Biden zum 46. Präsidenten der Vereinigten Staaten gewählt wurde. Ganz besonders für die Amerikaner, aber auch den Rest der Welt, war das ein großer Lichtblick auf eine bessere Zukunft, mehr Zusammenhalt im Lande und eine bessere Kooperation mit anderen Staaten.

Neue Chancen in der Berufswelt und für Unternehmer

Während man meinen mag, dass das Jahr 2020 sich vor allem negativ auf die Berufswelt ausgewirkt hat, muss man doch auch die positiven Effekte sehen, die allemal vorhanden waren. Es gibt viele Unternehmen und Unternehmer, die aufgrund der Pandemie zum Umdenken gezwungen waren, um ihre Existenz nicht zu verlieren. Zahlreiche Betriebe haben dies als Chance gesehen und diese genutzt, um ganz neue und erweiterte Betriebszweige aufzustellen und ihren Kunden neue Möglichkeiten zu bieten.

Dies hat dazu geführt, dass einige Unternehmen sogar erfolgreicher denn je gewesen sind. Das mag für viele unglaubwürdig klingen, doch gerade das Online-Geschäft, der Versandhandel und der Lieferdienst haben im vergangenen Jahr geboomt und wahnsinnig hohe Erfolgszahlen geschrieben. Es gab auch viele Menschen, die aufgrund der Pandemie ihren Job verloren haben. Ein großer Teil dieser Menschen hat das jedoch nicht als Nachteil gesehen, sondern im Gegenzug sich weitergebildet und auf ein ganz neues Berufsfeld eingelassen, in dem sie im Jahr 2020 wirklich etwas bewegen konnten. Ein sehr gutes Beispiel dafür ist der Zuwachs an Pflegepersonal, das wirklich benötigt wurde.

Das Positive aufsaugen und in eine gute Zukunft blicken

Wenn Sie an das Jahr 2020 denken, sollten Sie es fortan vermeiden, nur die negativen Aspekte zu sehen, mit denen wir zu kämpfen hatten. Nicht jeder mag im vergangenen Jahr sein Leben in die Hände genommen und etwas ins Positive verändert haben. Für all diejenigen, die dazu gehören, bietet sich in diesem Jahr noch immer die Chance, die Zeit zu nutzen, um im nächsten Jahr sagen zu können, dass nicht alles schlecht gewesen ist.

Vielleicht konnte Sie dieser Artikel ein wenig inspirieren, wie Sie aus der Pandemiezeit doch noch etwas Gutes herausholen können. Ganz nach dem Motto „Wenn nicht jetzt, wann dann“ können Sie mit beliebigen Projekten durchstarten, an sich selbst arbeiten, sich weiterbilden oder an einer Bewegung teilhaben. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, um etwas Tolles zu erleben, auf das man im späteren Verlauf stolz sein kann. Fangen Sie an, das Positive zu sehen und sich auf eine tolle Zukunft zu freuen!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.