Löwen-Fans haben derzeit rein gar nichts zu lachen. Weder beim Blick auf die Tabelle noch bei den Querelen zwischen Verein und Investor. Da kommt eine kleine Kuriosität doch genau richtig.

In der aktuellen Ausgabe der „TV Spielfilm“ kommen die Sechziger zu überraschendem Ruhm: auf Seite 52, ihm Rahmen einer Filmbewertung zum Schlachtenepos „Braveheart“, der am Sonntag im Fernsehen auf Kabel Eins lief. Dort steht zum Foto von Mel Gibson alias William Wallace doch tatsächlich: „1860 München forever!“ Wie es dazu kam, kann man in der Onlineausgabe der tz München nachlesen.



Der TSV 1860 München rangiert in der 2. Deutschen Bundesliga derzeit auf dem vorletzten Tabellenplatz. Für den abstiegsgefährdeten Zweitligisten und die beiden ÖFB-Legionäre Rubin Okotieund Michael Liendl war die Hinrunde ein komplettes Disaster. In den letzten drei Spielen kassierten die Sechziger drei Niederlagen. In den 19 Spielen der Hinrunde konnte 1860 nur zwei Spiele für sich entscheiden. Mit sechs Toren und drei Vorlagen führt Rubin Okotie die Scorerwertung an, unvergessen der Triplepack des Nationalspielers gegen Paderborn. Der gebürtige Grazer Michi Liendl, der im August ligaintern von Fortuna Düsseldorf zu den Löwen wechselte hält bei jeweils einem Tor und einem Assist.

 

Hochauflösende Video-Highlights des aktuellen Spieltags der 1. Deutschen Bundesliga, der 2. Deutschen Bundesliga und der Premier League findet ihr bei den Kollegen von Sky Sport Austria.

 

Die neuen Motive für Fanshirts rund um das ÖFB-Nationalteam sind da!

fanshop-frankreich-wir-kommen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert